“MyHammer ist kein Kannibale” – titelt Handwerksblatt.de

redaktion MyHammer in den Medien, News

Handwerksblatt.de berichtet heute unter dem schönen Titel „MyHammer ist kein Kannibale“ von einer aktuellen Studie des Fraunhofer Instituts. Die Studie belegt, dass MyHammer Neukunden für das Handwerk gewinnt. In den untersuchten Gewerken Schreiner/Tischler und Fliesenleger hatten ca. 50Prozent der Auftraggeber nie zuvor einen entsprechenden Auftrag vergeben. Damit steht fest: MyHammer ist für’s Handwerk ein Gewinn! Zum Artikel

Optimismus trotz Wirtschaftskrise

redaktion News

Friseurhandwerk hofft auf gutes Jahr Am 23. März ist die Düsseldorfer Fachmesse für die internationale Friseurbranche, Top Hair, zu Ende gegangen. Das Fazit der Handwerkskammern und Friseurverbände ist mehr als positiv. Das Friseurhandwerk sei weit weniger von Konjunkturkrisen betroffen, als es bei anderen Dienstleistungsbranchen der Fall sei, heißt es.

Handwerk für Bürokratieabbau

redaktion News

Zentralverband des Deutschen Handwerks für Preis nominiert Die deutsche Bürokratie hat eine Menge Regeln und Vorgaben. Ein Beispiel ist die Tatsache, dass nach EU-Recht sämtliche Handwerksbetriebe, die Fahrzeuge über 3,5 Tonnen weiter als 50 Kilometer vom eigenen Firmensitz entfernt einsetzen wollen, einen digitalen Tachographen einbauen und somit die Lenk- und Ruhezeiten aufzeichnen müssen. Diese Regelung kennt man sonst nur von …

Neue Handwerker braucht das Land

redaktion News

Handwerkskammern informieren auf Jobmessen über die Branche Seit Mitte März ist sie wieder da, die von vielen jungen Menschen lang ersehnte Zeit der Messen für Arbeit, Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Die Ausbildungsmessen sind über das ganze Land verteilt und gehen mit wechselnden Standorten noch bis in den frühen Sommer hinein, wenn im Juni in Berlin die letzte ganz große …

Handwerk als Gewinner der Finanzkrise

redaktion News

Deutsche investieren lieber ins Haus als in Aktien Um das leidige Thema der Finanzkrise kommt man aktuell nicht herum. Die größten Unternehmen stellen auf Kurzarbeit um und retten sich so kurzfristig vor dem einst undenkbaren Ruin. Banken zittern um ihre Existenz, Automobilhersteller entlassen erst Mitarbeiter und sind trotz aller Sparmaßnahmen doch zahlungsunfähig. Aber so eigenartig es klingen mag, es scheint …