Dritter Platz beim Deutschen Internetpreis für MyHammer

redaktion Pressemitteilungen 0 Comments

 

      • Dritter Preis für herausragende Internetanwendung
      • Verleihung beim 4. Deutschen ITK-Mittelstandstag in Stuttgart
      • MyHammer-Vorstandsvorsitzender: „Ansporn, noch besser zu werden.“


Neuss/Stuttgart, den 7. November 2008 – Die MY-HAMMER AG hat den dritten Preis beim Deutschen Internetpreis 2008 gewonnen. „Das ist toll“, sagte Markus Berger-de León, Vorstandsvorsitzender der MY-HAMMER AG. „Ich freue mich insbesondere für die Kollegen, die in den letzten Monaten sehr hart an der Verbesserung der Plattform gearbeitet haben“, so Markus Berger-de León weiter. „Der Preis bestätigt uns darin, auf dem richtigen Weg zu sein, bedeutet aber gleichzeitig den Ansporn für uns, noch besser zu werden, da wir jetzt unter besonderer Beobachtung stehen.“

Claus Fesel, Leiter Zentrales Marketing bei der DATEV eG, begründete in seiner Laudatio die Preisvergabe an MyHammer wie folgt: „Beim Geschäftsmodell von MyHammer gibt es drei Gewinner: Der Auftraggeber findet schneller den passenden Handwerker oder Dienstleister, der im Idealfall auch noch günstiger ist. Der Handwerker kann Leerkapazitäten verkaufen und Dauerkunden gewinnen. Und MyHammer selbst schafft als Plattform einen zusätzlichen Markt, und damit nicht zuletzt auch neue Arbeitsplätze.“

MyHammer nahm die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung gestern Abend im Rahmen des 4. Deutschen ITK-Mittelstandstages in Stuttgart von Heinz Paul Bonn, Vizepräsident vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM), entgegen. Schirmherr war das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), vertreten durch den Parlamentarischen Staatssekretär und Mittelstandsbeauftragten der Bundesregierung, Hartmut Schauerte. Insgesamt hatten sich bei der neunten Auflage des Deutschen Internetpreises, der jedes Jahr für innovative und herausragende Internetanwendungen verliehen wird, über 300 Unternehmen aus allen Branchen für den Preis beworben.

Nach der Preisverleihung erklärte Markus Berger-de León: „Wir werden unsere Prämie direkt in die Weiterentwicklung unserer Plattform stecken. Die Nutzer unseres Online-Marktplatzes für Handwerks- und Dienstleistungsaufträge sollen auch in Zukunft von einer innovativen Internetanwendung profitieren.“

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*