Der Gartenpavillon als Kunstobjekt

redaktion News

Es ist nicht immer so einfach wie in der Werbung

Kann man einen Pavillon so schnell aufbauen wie die Dame aus dem Werbespot? Beeindruckend, wie die Hobby-Heimwerkerin des Werbefilms aus dem letzten Sommer innerhalb kurzer Zeit einen Pavillon zusammenbaute und ihr Ehemann lediglich das Produkt fotographieren musste. Der beworbene Heimwerker-Markt wollte damit natürlich nur verdeutlichen, dass es mit dem richtigen Arbeitsmaterial gar nicht schwer ist, auch anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Doch ganz so einfach ist es nicht, es gehört nämlich immer eine ganze Menge handwerkliches Geschick dazu, solche Gartenpavillons selbst zu bauen und dabei dann zu einem befriedigenden Ergebnis zu kommen.

Wer sich selbst nicht zutraut, so etwas zu meistern, der kann sich dafür aber professionelle Hilfe im Internet holen. Auf Handwerker-Portalen wie MyHammer kann man Profi-Bastler finden, die das richtige Material besorgen können und auch eine dementsprechende Erfahrung auf dem Gebiet vorweisen können. So kann auch der Traum vom asiatischen Gartenpavillon erfüllt werden. Inspirationen für das Design kann man sich ebenfalls im Internet holen. Hier gibt es Seiten, auf denen die chinesische Baukunst genauer vorgestellt wird. So ist es also möglich, sich eine konkrete Bauform auszudrucken und dann nach den vorliegenden Wünschen loszulegen. Allerdings sollte man bei höheren Bauten immer darauf achten, dass eine entsprechende Genehmigung von der Stadt oder Gemeinde vorliegt. In vielen Orten ist es nämlich so, dass alle festen Bauten, die über eine gewisse Höhe ragen, einer besonderen Baugenehmigung bedürfen. Das örtliche Bauamt kann darüber Auskunft geben und einen auch beraten, inwiefern es möglich ist, einen solchen Pavillon eventuell sogar mit Wasser zu erschließen, damit ein Brunnen öder ähnliches zentral darin platziert werden kann.
Wer die asiatische Baukunst etwas zu verspielt findet, der kann sich auch einmal auf den restlichen virtuellen Orten der Welt umsehen und dort nach ähnlichen Pavillons suchen. Ob indisch, griechisch oder nach toskanischer Bauweise, überall gibt es ganz individuelle Merkmale, die man selbst in den eigenen Gartenpavillon einfließen lassen könnte.

Ähnliche Beiträge