Mit Häuschen im Garten für Aufsehen sorgen

redaktion News

Gartenhäuschen oder Gewächshäuser kann man selbst bauen

Der Beginn der Gartensaison ist die Zeit der Veränderung. Das Grundstück soll optisch aufgewertet werden und in frühlingshafte Farben erblühen. Neben der Einrichtung neuer Beete oder dem Pflanzen neuer Sträucher und Bäume können auch bauliche Veränderungen dazu führen, dass dem eigenen Garten ein ganz neuer Glanz verliehen wird.Ein professionell wirkendes Gartenhäuschen oder auch ein richtiges Gewächshaus bieten sich ideal an, damit der Garten optisch aufgepeppt wird und zusätzlich noch von einer nützlichen Neuerung profitieren kann. Da Gartenhäuschen oder Gewächshäuser in der Fertigbauweise in der Regel teuer sind und nicht immer die beste Qualität aufweisen, bietet sich die Selbstbauweise an. So hat man zusätzlich auch die Flexibilität, die Abmessungen genau auf den verfügbaren Platz anzupassen und für ein schönes und passendes Gartenbild zu sorgen.
Mit ein paar Holzbrettern und Nägeln ist es allerdings bei dieser Form der Häuschen nicht getan.

Auf Bedingungen achten

Jede Bebauung muss wind- und wetterfest sein und thermischen Bedingungen unterliegen. Während das Gartenhäuschen sich nicht zu sehr aufheizen darf, muss das Gewächshaus Wärme speichern können und dafür sorgen, dass die darin heranwachsenden Obst-, Gemüse- und Pflanzensorten ideale Bedingungen vorfinden. Bauanleitungen für solche Häuschen finden sich leicht im Internet, genauso wie man professionelle Hilfe für einen solchen Bau auf Handwerkerplattformen wie MyHammer.de finden kann. So steht dem Frühjahr mit zusätzlichen vier Wänden im eigenen Garten nichts mehr im Weg.

Ähnliche Beiträge