Hundesitter nehmen sich Zeit für Ihren Hund

redaktion News

Sie lieben Ihren Hund, haben aber beruflich viel zu Tun und daher muss Ihr liebstes Haustier oft alleine sein? Oder wollen Sie verreisen und können Ihren Hund nicht mitnehmen? Sie können ihn in ein Hundehotel geben – ihn aus seiner gewohnten Umgebung rausreißen und Gefahr laufen, dass er von anderen Hunden verletzt wird. Oder aber, Sie finden einen vertrauensvollen Hundesitter, der sich um Ihren Liebling kümmert.

Hunde sind sehr sensible Tiere und ungern alleine. Leider snd viele Hundebesitzer sehr beschäftigt und können sich erst abends um ihr Haustier kümmern. Und die Urlaubsplanung gestaltet sich schwer, denn einen Hund kann man nicht immer mitnehmen. In eine Hundepension sollte man ihn aber auch nicht geben, denn eine solche Veränderung kann Ihren Hund sehr erschüttern und tiefe Wunden hinterlassen. Ein Hund braucht seine Bezugspersonen und eine angenehme unbedrohliche Umgebung. Wenn Sie Ihrem Hund etwas Guten tun wollen, finden Sie einen lieben Hundesitter, der mit Ihrem Hund gassi geht und ihn während Ihres Urlaubs betreut.

Wenn der Hund seinen Betreuer mag, fühlt er sich sowohl bei ihm als auch bei Ihnen wohl und durchlebt somit keine Traumata. Er fühlt sich sicher und geborgen und ist weniger traurig, wenn Sie mal für ein paar Tage nicht für ihn da sind. Tun Sie Ihrem Hund etwas Gutes und finden Sie jemanden, mit dem er eine gute Zeit hat.

Ähnliche Beiträge