Info-Tag bei MyHammer – von iPhone App bis Schwarzarbeit

redaktion News 2 Comments

„Bald kommt die MyHammer iPhone App!“

Auf diese Nachricht hatten viele MyHammer Nutzer gewartet, heute hat sie Markus Berger-de León verkündet. Produkt-Manager Daniel Mark erläuterte den 50 Besuchern beim MyHammer Info-Tag den Entwicklungs-Prozess von der Idee bis zur Fertigstellung der iPhone App und zeigte, wie sie aussehen und funktionieren wird. Über die tägliche Arbeit der Qualitätssicherung bei MyHammer berichtete der Leiter des Kunden-Service, Thomas Reiche und erläuterte anhand von Beispielen, wie eingereichte Dokumente von Handwerkern aber auch Aufträge auf ihre Korrektheit geprüft werden.

Begegnung und Meinungsaustausch standen im Zentrum des Info-Tages: Dabei konnten die Besucher nicht nur die Arbeitsplätze der 60 MyHammer Mitarbeiter inspizieren, sondern erfuhren auch etwas über die Geschichte des Berliner E-Werk, in dem MyHammer seit 2009 seinen Sitz hat.

In der Abschlussdiskussion „Fluch oder Segen – was bringt das Internet dem Handwerk?“ schilderten Andreas und Elvira Schulz, wie sie sich vor knapp 20 Jahren mit einem Fliesenleger-Meisterbetrieb in Bad Gandersheim selbstständig gemacht haben. Sie sind mit ihrem Auskommen zufrieden, machen viel über MyHammer. Elvira Schulz: „Wir haben vorher viele größere öffentliche Aufträge gemacht, aber da sind die Preise verfallen. 2007 sind wir dann zu MyHammer, das läuft gut!“ Ihr Mann Andreas sagte: „Wir sind oft die Teuersten. Der letzte Kunde wollte für knapp 1.000 sein Bad gemacht haben, wir haben den Auftrag schließlich für 5.500 Euro durchgeführt. Ich habe dann einfach gesagt: Mit 1.000 Euro werden wir wohl nicht hinkommen und der Kunde hat das auch verstanden!“

Abrissunternehmer und Bodenverleger Matthias Bleck aus Berlin lebt fast ausschließlich von MyHammer Aufträgen. Er denkt ungern an die Zeit vor MyHammer zurück: „Ich hatte viele Anzeiger abonniert und habe mich auf die Aufträge darin beworben. Da hatte ich viel Schreibkram mit den ganzen schriftlichen Angeboten“, sagte Schulz. Jetzt kalkuliert er kurz und stellt dann schnell ein Angebot bei MyHammer ein. Damit ist er oft erfolgreich und reist für seine Aufträge mittlerweile durch ganz Deutschland. Langfristig plant er sogar eine Zweigstelle in Sachsen zu eröffnen, um die viele Fahrerei etwas zu begrenzen. Als langjähriger Kunde hatte er natürlich auch Verbesserungsvorschläge für MyHammer: „Dass die Auftraggeber ihr Stockwerk angeben müssen“, sagte Bleck sofort, „damit ich das vorher einplanen kann.“

Dennis Kolberg, Sachgebietsleiter der Finanzkontrolle Schwarzarbeit in Berlin, räumte mit einem weitverbreiteten Vorurteil auf: „Dass es im Internet mehr Schwarzarbeit gibt ist Quatsch, das zeigen unsere Stichproben!“ MyHammer kommt seiner Behörde sogar gelegen, denn die Auftragsvergabe ist transparent und die Vorgänge alle dokumentiert. Auch die Zusammenarbeit funktioniert: „Da muss ich MyHammer jetzt mal loben“, sagte Kolberg, „wir bekommen alle notwendigen Informationen sehr schnell.“ Bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit konnte Kolberg auch insgesamt Fortschritte verkünden: Dank der Arbeit der ca. 250 Ermittler in Berlin konnten im vergangenen Jahr mehr als 4.000 Strafverfahren eingeleitet werden.

„Wir wollten ganz bewusst auch kritische Fragen ansprechen und uns der Diskussion stellen – das ist uns definitiv geglückt“, sagte Markus Berger-de León. „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass wir Aktionäre, Handwerker, Auftraggeber, Geschäftspartner, Vertreter des Handwerks und des Zolls und nicht zuletzt Journalisten heute für MyHammer interessieren konnten. Für die MyHammer Mitarbeiter und vor allem für mich persönlich war der Austausch mit unsren Gästen heute ein großer Gewinn.“

Hier ein paar weitere Eindrücke:

Leiter des MyHammer Produktmanagements Daniel Mark erklärt die Produktentwicklung anhand der iPhone App Thomas Reiche erklärt die Qualitätssicherung bei MyHammer Drei Präsentationen und eine Podiumsdiskussion erwarteten die zahlreichen Gäste Von Links: Dennis Kolberg, Matthias Bleck und Andreas Schulz Von Links: Elvira Schulz, Markus Berger-de León und Moderator Niels Genzmer

Alle Infos und die neusten Versionen der MyHammer Apps finden Sie hier: MyHammer App für iPhone, iPad und Android

Ähnliche Beiträge

Comments 2

  1. Hallo Herr Wiedenbusch,

    leider funktioniert Ihr Download-Link nicht vollständig – da ist wohl die Dateiendung verloren gegangen.

    Grüße S. Lauer

  2. Der PDF-Download des Artikels funktioniert mittlerweile. Die Fotos können Sie herunterladen, indem Sie mit einem Rechtsklick das Kontextmenü aufrufen und „Grafik speichern unter…“ anklicken.

    Besten Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*