„Lob für MyHammer-Grundgebühr“ – Anmeldungen steigen

redaktion News 1 Comment

handwerk.com, stets kritischer Begleiter unserer Arbeit, lobt MyHammer. Nach zunächst kritischer Berichterstattung in der vergangenen Woche über das neue Partner-Paket Business 500 kommen in einem aktuellen Bericht ausschließlich positive Stimmen zu Wort. Postiv hervorgeboben wird die zuvor kritisierte Tatsache, dass MyHammer künftig für alle Handwerker und Dienstleister, die bei MyHammer Angebote auf Ausschreibungen abgeben wollen, kostenpflichtig wird.

Zitiert werden zahlreiche Kommentatoren von handwerk.com und aus dem MyHammer Blog, die die Einführung der Nutzungsgebühren auch im niedrigen Auftragsbereich bis 500 Euro befürworten. Dies würde schwarze Schafe von der Plattform fernhalten und die Qualität der Anbieter und Angebote verbessern, schreiben einige Kommentatoren. Und Kommentator Dirk Müller schreibt: „Auch im Internet sollte man sich von der Mentalität verabschieden, dass alles kostenlos ist.“

handwerk.com wirft auch einen Blick auf den Wettbewerb und stellt fest, dass alle namhaften Auftragsportale monatliche Gebühren von ihren Handwerkern verlangen, wenn diese die Auftragsportale nutzen wollen. Bei MyHammer war es bisher als Basis-Mitglied möglich, kostenlos Angebote bis 500 Euro abzugeben. Dies wird in Kürze nur noch für Inhaber  des Partner-Pakets Business 500 möglich sein. Das Paket ist derzeit zum Einführungspreis für 19,90 Euro pro Monat zu haben,  regulär kostet es monatlich 24,90 Euro.

Der Bericht von handwerk.com passt im Übrigen zu den aktuellen Zahlen von MyHammer: Seit der Einführung des Business 500 Partner-Pakets sind die täglichen Auftragnehmer-Registrierungen bei MyHammer nicht etwa gesunken, sondern gestiegen. Und das Business 500-Paket wird sehr gut angenommen. Unsere Qualitätsoffensive überzeugt Handwerker und Dienstleister also, dass es sich lohnt, bei MyHammer dabei zu sein.

Ähnliche Beiträge

Comments 1

  1. Zahl der Anmeldungen steigen !? Ja, wenn sich eine ange-
    meldet hat, kann man ja schon eine Steigerung von 100%
    melden !!!
    Wo sind denn diese vielen Stimmen die die Einführung von
    Gebühren unter 500,-EURO gut finden ? Ich sehe im Blog
    doch nur 120 Kommentare, wo außer 2-3 Leute, alle anderen
    dagegen sind und das aus gutem Grund . Es ist kein Gegen-
    wert mehr dahinter !
    Von umsonst kann doch wohl auch keine Rede sein ! Wir
    zahle 4% Netto pro Auftrag und weil in diesen Bereich
    auch sehr viele Aufträge unter 100,-EURO sind, schon mal
    in Mitte 8%, weil die Mindestgebühr inzwischen 5,95,-EURO
    Brutto ist !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*