Strom sparen: Heizungspumpe

redaktion News 0 Comments

Die Heizungspumpe sorgt dafür, dass warmes Wasser zwischen Heizanlage und Heizkörpern zirkuliert und die Räume wärmt. Sie ist meist im Keller angebracht und läuft oft während der gesamten Heizperiode. Dabei verbraucht sie enorm viel Strom. In einem 4-Personen-Haushalt ist sie für etwa 10 % der Stromkosten verantwortlich, also ca. 100 Euro im Jahr.

Die Heizungspumpen sind vor allem in älteren Häusern oft überdimensioniert. Sie leisten aufgrund der fehlenden Steuerungstechnik viel mehr, als das Heizsystem benötigt – und das verbraucht unnötig Energie. Dabei gibt es mittlerweile Hocheffizienzpumpen, die speziell für den Einsatz in Heizungssystemen entwickelt wurden. Verglichen mit den alten modellen sind sie richtige Geldsparer, denn sie verbrauchen nur einen Bruchteil an Strom.
Sie können den Stromverbrauch Ihrer Heizungspumpe um bis zu 80% senken, wenn Sie mit Hilfe eines Fachmanns folgende Schritte durchführen:

1. Die für Ihr Heizungssystem optimale Hocheffizienzpumpe auswählen und einbauen.
2. Die Laufzeit der Pumpe wird an die Laufzeit der Heizungsanlage angeglichen – sie arbeitet nur dann, wenn die Heizungsanlage auch benötigt wird und schaltet sich danach automatisch wieder aus.
3. Ventile der Heizkörper neu justieren: Durch den hydraulischen Abgleich werden auch weiter entfernte Heizkörper gleichmäßig von warmem Wasser durchströmt. So erbringt die Anlage in allen Räumen die gleiche Leistung und arbeitet optimal.

Diese drei Schritte sollten alle von einem Heizungsinstallateur ausgeführt werden. Er stimmt das System bestmöglich ab und sie sparen dauerhaft Geld.
Seit kurzem gibt es für Heizungspumpen die freiwillige Energieverbrauchskennzeichnung mit einem Energie-Label. Das Label entspricht dem EU-Label, das Sie bei Waschmaschine und Co. bereits kennen. Die Energieeffizienzklassen reichen von A (höchste Effizienz, niedriger Energieverbrauch) bis G (hoher Energieverbrauch).

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*