Energieausweis und Wärmedämmung

redaktion News 0 Comments

Wärmedämmung und Umrüstung
Ab Januar 2009 beginnt das staatliche Energiesparprogramm und somit wird der Energieausweis Pflicht für jeden Hausbesitzer, der sein Haus verkaufen oder Wohnflächen neu vermieten will. Der Vermieter ist ab dem nächsten Jahr verpflichtet, bei Neuvermietung den Ausweis auf Verlangen des Vermieters vorzeigen zu können, da die Energiekosten der Mieter durch eine gute Wärmedämmung erheblich gesenkt werden können. Der Energieausweis – und im Idealfall auch eine regenerative Heizungsanlage – erhöht zudem den Immobilienwert beim Verkauf von Häusern. Wir bieten Ihnen Tipps zur bestmöglichen Wärmedämmung, die auch unsere Umwelt schont.

Der Energieausweis
Bei Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden ist nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) ein Energiebedarfsausweis auszustellen.
Dies gilt auch für Verkäufe/Vermietungen von bis 1965 errichteten Gebäuden. Besitzer dieser Immobilien müssen potenziellen Käufern/Mietern ab dem 1. Juli 2008 einen Energieausweis für ihr Gebäude auf Verlangen oder schon vorher vorlegen. Für später errichtete Gebäude gilt dies ab dem 1. Januar 2009. Bei Verkauf und Neuvermietung ohne Nachweis drohen Bußgelder in Höhe von maximal 15.000 Euro.
Grundsätzlich können Energieausweise für bestehende Gebäude entweder auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs oder des gemessenen Energieverbrauchs ausgestellt werden und es sind Vorschläge für die Verbesserung der Energieeffizienz des Gebäudes (kostengünstige Modernisierungsvorschläge für Bestandsgebäude) beizufügen, sofern kostengünstige Modernisierungsmaßnahmen möglich sind.
Wärmedämmung/Isolierung
Isolierschaum
Zur nachträglichen Wärmedämmung von Hohlräumen in Gebäuden ist Isolierschaum zu empfehlen, da das Einbringen des Materials einfach ist, die Heizkosten bis zu 45% senkt und das Raumklima verbessert.

Die nachträgliche Wärmedämmung mit Isolierschaum ist ein Bestandteil des Klimaschutzes und somit ein wertvoller Beitrag für unsere Umwelt. Deshalb lohnt es sich, sich um eine staatliche Fördermöglichkeit zu kümmern.

Vorgehängte, hinterlüftete Hausfassaden

Die vorgehängten, hinterlüfteten Fassaden bieten Ihrem Haus einen natürlichen Klimaschutz. Sie werden nicht direkt auf die Außenwand aufgesetzt, sondern durch einen Zwischenraum von der Dämmung getrennt. So bildet sich zwischen Fassade und Dämmstoff eine kontinuierliche Luftzirkulation, die Feuchtigkeit abführt und sogar bereits feuchte Bausubstanz dauerhaft austrocknet.

Die Eigenschaften einer solchen Fassade sind:

* Das Haus wird trocken gehalten und es ist ein einen zuverlässiger Feuchteschutz gegeben.
* Die Wärmedämmung unter der Fassade hält im Winter warm und die Hinterlüftung hält im Sommer kühl. Das spart Energie und schafft ein optimales Raumklima.
* Der Außenlärm wird zusätzlich gefiltert, was mindestens 50 Prozent mehr Ruhe bedeutet!
* Die Reduktion von thermischer Belastung schont die Bausubstanz nachhaltig.

Diffundierende Wohn- oder Baufeuchte wird durch den Luftstrom hinter der Fassade abtransportiert, was auch bereits durchfeuchtetes Mauerwerk problemlos austrocknet. Somit wird Schimmelpilzbildung in der Wand und im Innenbereich dauerhaft unterbunden.

Der Einbau dieser Fassaden ist unproblematisch und ermöglicht Ihnen somit schnell und kostengünstig die Einhaltung der Regeln der Energieeinsparverordnung. Sie reduzieren Energiekosten und es entstehen Energieeinsparungen von bis zu 85% durch eine Fassadensanierung mit verbesserter Wärmedämmung in Verbindung mit einem vorgehängten Fassadensystem.

Die Dämmmaßnahmen führen aber oft zu sogenannter Überdämmung, die zur Schimmelbildung führen kann. Der Grund für den Schimmel ist eine zu hohe Raumfeuchtigkeit und Wasserdampf. Der Wasserdampf lässt sich zwar mit häufigem Lüften beseitigen, doch ein Teil entweicht über die Außenwände. Je dichter also die Außenwände isoliert sind, desto weniger wird abtransportiert und es entstehtht Kondensat, welches den Schimmel erzeugen kann. Die vorgehängte, hinterlüftete Fassade bietet Ihnen aber einen Schutz vor Schimmel und dämmt und isoliert gleichzietig.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*