…Haben wir!

Manuela Braun #HandwerkerAzubi, News Leave a Comment

Internationale Handwerksmesse
Fachtagung UnternehmerFrauen im Handwerk „Zukunft gestalten“
Begrüßung durch die Bundesvorsitzende Heidi Kluth
Foto: Marcus Schlaf, 15.03.2019

Gastautorin Madita Brauer besuchte mit uns die Fachtagung der Unternehmerfrauen im Handwerk, die im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse München (IHM) stattfand. 

Der neue Slogan, entworfen durch die UnternehmerFrauen im Handwerk, wurde am 15. März auf der Fachtagung mit dem Thema: „Frauen im Handwerk -Zukunft gestalten“ vorgestellt und bejubelt. Sowohl die Managerfrauen im Büro, als auch Frauen, die aktiv im Handwerk sind, wurden auf der Veranstaltung miteinbezogen. Während der Tagung wurden viele wichtige Themen angesprochen und diskutiert. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte sich Zeit genommen um ein paar Worte zu dem, auch für sie wichtigen, Thema zu sagen. Mit der Aussage „Handwerk ist ohne Frauen nicht mehr vorstellbar“ hatte die Bundeskanzlerin ganz klar ins Schwarze getroffen und traf genau die Aussage, die eine jede Teilnehmerin der Fachtagung freute. Der Auftritt war ein Highlight und zeigte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dass auch die Politik sich mit solchen Themen beschäftigt.

Das die Unternehmerfrauen hier im Mittelpunkt stehen wurde von Sekunde eins an deutlich und wurde durch verschiedenste Blickwinkel unterstrichen. Die Vizepräsidentin der Handwerkskammer für München und Oberbayern Carola Greiner-Bezdeka betonte den Respekt gegenüber allen Unternehmerfrauen, die sich zusätzlich zur Arbeit, die Fachkenntnisse nebenberuflich im Selbststudium aneignen. So forderte sie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Managerfrauen ein.

Vor allem der Impulsvortrag der Paralympics Siegerin Verena Bentele mit dem Untertitel : „Siege entstehen im Kopf. Mit Motivation im Team zum Erfolg“ sorgte durchweg für Gänsehaut. Themenpunkte wie Digitalisierung, eigene Talente und Motivation wurden von der blinden Sportlerin auf spannende, emotionale und mitreißende Art und Weise vermittelt. Sie nannte vier wichtige Schlagworte, die für sie in guter Harmonie zusammenspielen müssen, um den gewünschten Erfolg erwarten zu können: „Plan und Leidenschaft. Verstand und Herz“. Verena Bentele konnte sich die Zustimmung jeder einzelnen Unternehmerfrau im Handwerk einholen. Sie beschrieb, das Phänomen, dass Männer sich sehr schwer damit tun, sich selbst einzugestehen, dass sie in manchen Situationen durchaus auch Hilfe benötigen. Lieber umschreiben Männer eine Situation, oder lassen sich geschickte Fragen oder Formulierungen einfallen, um das nicht Verstandene im nächsten Anlauf zu verstehen.
Männer wurden auf die Schippe genommen und Klischees kamen selbstverständlich auch auf den Tisch der Fachtagung der Unternehmer Frauen im Handwerk. Letzten Endes ist aber eines bei dem Zusammentreffen herausgekommen. Frauen sind im Handwerk unumgänglich und dies muss auch so vertreten werden!

 

Madita Brauer ist im dritten Lehrjahr zur Anlagenmechanikerin SHK. Unter dem Namen @FrauimHandwerk berichtet sie auf Instagram fast täglich aus ihrem Leben als Azubi in einem eher männlich ausgerichteten Beruf. Ihr Engagement für das Thema Frauen im Handwerk brachte ihr über ihren Job hinweg viel Aufmerksamkeit und diverse Preise. So überzeugte Madita mit ihrem überzeugenden Auftreten auch die MyHammer-Jury bei der Wahl zum #HandwerkerAzubi2018, bei der sie den ersten Platz einheimste.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.