Handwerkersuche im Netz wird immer populärer

Daniel Dodt News 3 Comments

electrician_894_407

Die Organisation von Dienstleistungen rund um den Haushalt zählt momentan zu den großen digitalen Trendthemen. Insbesondere die Online-Suche nach Handwerkern boomt. Dies zeigen aktuelle Untersuchungen von Deutschlands führendem Handwerkerportal MyHammer. Auch die Handwerksbranche reagiert in zunehmendem Maße auf die wachsende Nachfrage aus dem Internet.

Nach Erhebungen des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) im Rahmen der Umfrage „Digitalisierung der Wirtschaftsprozesse im Handwerk“ präsentiert sich mittlerweile fast die Hälfte aller Handwerksbetriebe im Netz mit einer eigenen Webseite. Mehr als 80 Prozent der Unternehmen kommunizieren zudem regelmäßig per E-Mail mit ihren Kunden und immerhin jeder sechste Handwerker nutzt soziale Netzwerke, um auf sich und seine Arbeit aufmerksam zu machen.

Mobile Nutzung als Wachstumstreiber

„Die stetig wachsende Nachfrage nach Handwerkern aus dem Netz ist sehr eng mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten verbunden“, erklärt Claudia Frese, Vorstandsvorsitzende der MyHammer AG. „Dank einfacher Bedienung und intuitiver Steuerung nutzen immer mehr Verbraucher in erster Linie das mobile Internet, um gezielt nach Informationen zu suchen und um ihren Alltag zu optimieren. Allein im letzten Jahr haben die mobilen Zugriffe auf MyHammer um mehr als 80 Prozent zugelegt und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht.“

Aktive Handwerksbetriebe profitieren von steigender Nachfrage

Von der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte profitieren insbesondere solche Handwerksbetriebe, die sich aktiv im Netz – mit ihrer Webseite, auf Handwerkerportalen und in den sozialen Medien – präsentieren. So ist vor allem die Zahl der Aufträge, die von Verbrauchern über das Internet ausgeschrieben werden, in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Mit jährlich mehr als 500.000 Ausschreibungen verzeichnet MyHammer als Marktführer hier ein Plus von 52 Prozent innerhalb der letzten drei Jahre.

Noch häufiger nutzen Verbraucher heute Online-Kanäle für die Kommunikation mit Handwerksbetrieben. Hier konnten die MyHammer-Experten sogar eine Zunahme von rund 83 Prozent in Bezug auf den Informationsaustausch zwischen Handwerkern und Auftraggebern seit 2013 messen. „Der steigende Kontakt über das Netz führt auch dazu, dass Kunden ihren Handwerker vermehrt online bewerten und damit anderen Verbrauchern eine bessere Orientierung bei der Suche geben“, macht Frese deutlich. „Mehr als 50.000 Mal wurden Handwerksbetriebe 2015 bei MyHammer bewertet – eine Steigerung von 17,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, betont Frese.

Hamburger und Berliner suchen besonders häufig im Netz nach Handwerkern

Für die Suche nach dem passenden Handwerker sind Verbraucher in Hamburg besonders oft im Netz unterwegs. Mit Blick auf die bei MyHammer eingestellten Aufträge lagen die Hansestädter im letzten Jahr mehr als 72 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Auch in Berlin ist die Zahl der Ausschreibungen aktuell rund 57 Prozent höher als im Rest der Republik. Überdurchschnittlich oft werden Fachkräfte aus dem Netz zudem in Hessen (+20 Prozent), Nordrhein-Westfalen (+15 Prozent) und Brandenburg (+14 Prozent) nachgefragt.

Handwerker und handwerksnahe Dienstleister: Maler und Umzugsprofis hoch im Kurs

Besonders begehrt im Netz ist die Berufsgruppe der Maler und Lackierer. Rund 11,6 Prozent aller 2015 bei MyHammer eingestellten Ausschreibungen lassen sich dieser Kategorie zuordnen. Ähnlich oft, mit ebenfalls 11,6 Prozent Anteil, wird nach Umzugs- und Transportunternehmen gesucht. Auch in den Bereichen „Garten- & Landschaftsarbeiten (8,3 Prozent), „Sanitär, Heizung, Klima“ (8,0 Prozent), „Elektrikarbeiten“ (5,3 Prozent) und „Fliesenleger“ (5,0 Prozent) werden gerne professionelle Helfer aus dem Netz nachgefragt.

Ähnliche Beiträge

Comments 3

  1. Klasse Beitrag! Das Internet ist, wie ich finde eine super Möglichkeit und ich sehe es genau so das es immer weiter wächst! Was denkt ihr, wie stark wird das Internet die Handwerksbranche beeinflussen?

  2. Guten Tag,

    ich befürworte immer die Möglichkeit der Vergleichbarkeit von Angeboten und dafür ist das Internet, wie hier MyHammer, eine tolle Sache.

    Was ich jedoch befremdlich finde, ist, dass hier der zulassungspflichtige Maler und Lackierer mit den „Freien“, wie Raumausstatter oder Bautenschützer, in einen Topf geworfen werden.

    Es ist kein Geheimnis, dass viele Gesellen des Malerhandwerkes die Eintragung umgehen und sich als Raumausstatter selbständig machen. Und das oftmals zu Dumpingpreisen, dass einem der Atem stockt.

    Und da der Kunde den Unterschied zwischen zulassungspflichtig und -frei nicht kennt, erfährt er oftmals erst nach dem Pfusch davon. Leider trifft es dann immer die gesamte Branche.

    Von daher: Entweder es gibt ausgewiesene Fachleute oder es gibt sie nicht, wie beim Elektriker oder Dachdecker. Denn wer würde bei Elektrik oder Heizung einen nicht zertifizierten Fachmann beauftragen? Sehnse…

    1. Post
      Author

      Sehr geehrte Damen und Herren, mit Blick auf Ihre Ausführungen möchten wir feststellen, dass die „Durchmischung“ von Zulassungspflichtigen und Freien kein spezifisches Problem des Internets ist. Wie Sie richtig ausführen, ist der Zustand eher strukturell, also entsprechend den gesetzlichen Regelungen, die solche Möglichkeiten zulassen. Dass bei den Tätigkeiten von Malern & Lackierern auf der einen und Raumausstattern auf der anderen Seite ein gewisser Überschnitt vorhanden ist, lässt sich ebenfalls nicht auf das Wirken von Plattformen zurückführen, sondern ergibt sich ja schon aus den Inhalten der aktuellen Verordnungen. Insofern können wir Ihre Argumentation nachvollziehen, weisen aber darauf hin, dass die allgemeine Rahmensetzung und Marktregulierung, in der wir uns auch bewegen, anderen Akteuren obliegt. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

Schreibe einen Kommentar zu S. Rockstroh vom Malerteam Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.