Ein neues Zuhause für Familie Spengler

Lundquist Neubauer News 9 Comments

Alexandra Spengler kämpft. Nicht für ihr eigenes Glück, sondern für das ihrer Kinder. Fabio-Lukas ist zwölf Jahre alt und leidet an ADHS, dem Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom. Ebenso der ein Jahr jüngere Jonathan. Am schlimmsten hat es aber die älteste Tochter Samira getroffen, denn die 17-Jährige leidet an der seltenen Stoffwechselkrankheit Morbus Canavan und braucht eine intensive 24-Stunden-Betreuung.

 

spengler samira

Alexandra Spengler mit ihrer Tochter Samira im Kinderhospiz

Ihren Job in Strotzbüsch verlor Alexandra Spengler in der Probezeit, weil sie ihre todkranke Tochter in einer lebensbedrohlichen Situation im 200 Kilometer entfernten Speyer besuchte. Dort war Samira in einem Kinderhospiz untergebracht. Damit sie „ihren letzten Weg gemeinsam mit der Familie gehen kann“, beschloss Alexandra Spengler ihre Tochter nach Hause zu holen. Dazu benötigte Sie allerdings ein größeres Haus – und einen neuen Job, denn auf staatliche Hilfe möchte sie nicht angewiesen sein.

Eine Anstellung als Buchhalterin fand Alexandra Spengler in Mainz. Ein größeres Heim, das ihr zu einer günstigeren Miete überlassen wurde, im 20 Kilometer entfernten Dorsheim. Allerdings war es in einem heruntergewohnten Zustand und nicht bezugsfertig. Alexandra Spengler suchte daher Hilfe und wandte sich mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit.

Unterstützung von Caparol, DRK, Haro und MyHammer

Das war der Startschuss für eine große Hilfsaktion. MyHammer Handwerker Samir Sbaih sagte spontan zu alle Wände in dem 160 Quadratmeter großen Haus zu streichen. Die Farbe dafür stiftete Caparol.

Streichen 1Streichen 2
MyHammer Handwerker Samir Sbaih bringt die Caparol Farbe an die Wand.

Das Laminat für den Boden spendete Haro und organisierte außerdem über die Firma HOLZ-Team Reuther den Handwerker Toni Lopez. Der Wiederum trommelte ein Team zusammen und gemeinsam verlegten sie an ihrem freien Wochenende den Boden bei Familie Spengler.

holz 1holz 2 Das HOLZ-Team Reuther, organisiert von Haro, verlegt das Laminat.

Dank der Handwerksarbeiten steht dem Umzug Ende des Monats nichts mehr im Wege. Dass auch Samira sicher in das neue Zuhause überführt werden kann, ist dem Deutschen Roten Kreuz zu verdanken. Geschäftsführer des DRK Rheinhessen-Nahe Jörg Steinheimer und Pressesprecher Philipp Köhler übernehmen persönlich den Krankentransport – natürlich ehrenamtlich.

Es wurde schon viel getan, aber weitere Hilfe ist nötig

Alexandra Spengler ist dankbar über so viel Unterstützung. Aber die Familie benötigt weiterhin Hilfe, zum Beispiel bei anfallenden Elektrikerarbeiten oder dem Bau einer Rampe für Samiras Rollstuhl. MyHammer Gärtner Dennis Sünbül hat bereits weitere Hilfe zugesagt. Und bis ein Termin gefunden ist, gestalten Mutter und Söhne den Garten einfach selbst um.

garten
Müde aber glücklich: Jonathan (11) und Fabio (12) nach getaner Arbeit.

Ähnliche Beiträge

Comments 9

  1. Ich habe keine Worte was hier alles auf die Beine gestellt wurde…..es ist nur ein ganz dickes DANKESCHÖN an alle, die mitgewirkt haben…..
    wir sind sehr glücklich…..DANKE

  2. Liebe Alexandra

    Obwohl ich immer auf dem Laufenden war :-),
    freute ich mich selten einen neuen
    Myhammerbeitrag zu lesen!

    Manchmal gibt es Dinge die einfach so geschehen müssen….

    Wir bleiben in Kontakt, ich wünsch euch weiterhin
    alles Gute!

    Marina

  3. Hallo liebes Team von myhammer und allen Helfern die an dieser Großaktion mitgeholfen haben!!!

    es ist ganz wunderbar was SIE ALLE geleistet haben !!
    endlich ist für die ganze Familie Spengler, die soooo hart gekämpft hat und immer noch kämpfen muss, ein baldiges Einziehen ins neue Heim der Weg frei !!!
    Es ist schön, dass es doch noch Menschen mit Herz und helfenden Händen gibt ♥
    DANKE an EUCH ALLE

    Elisabeth G.

  4. Super Aktion,

    toll gemacht bei einer Familie die es gut gebrauchen kann. Was mich enorm ärgert beim Lesen dieses Artikels, bzw. der Bewertungen ist das eine Person diese tolle News heute mit nur einem Stern bewertet hat. Sowas geht in meinen Augen gar nicht, egal was man über Myhammer denkt.

  5. Alexandra ich bin sichtlich gerührt über soviel Nächstenliebe die Ihr erfahren durftet
    Ich freu mich für Euch Alle
    wenn es auch Samira im Moment nicht ganz so gut geht
    wünsche ich dass es ihr bald wieder besser geht und Ihr gemeinsam viel Freude im neuen Heim erlweben dürft

    Von mir ein ganz dickes DANKESCHÖN an alle Spender
    und Helfer , Beides ist sehr lobens wert
    Viele Grüße Elvira

  6. Liebe Familie Spengler
    Seit nunmehr als zwei Wochen unterstüzen meine Mitarbeiter sie bei Bewältigung des Alltags. Ich bewundere Ihre Einsatzbereitschaft und Mut zu kämpfen. Dieses uns entgegen gebrachte Vertrauen
    Macht uns noch stärker. Sie können auf Modus Pflegeprojekt 24 GmbH
    immer zählen.
    Liebe Grüße

    Ihr O.L

  7. Tolle Aktion! Auch ich wünsche Familie Spengler alles Gute für die Zukunft! Auch ein Lob an MyHammer und die beteiligten Handwerker für den Einsatz! Wer so etwas mit einem Stern bewertet, mit dem muss menschlich irgendetwas nicht in Ordnung sein.

  8. Ein dickes Lob vor allem auch an Marina, die mit ihrem Einsatz so viele Handwerker aktivieren konnte, hier selbstlos zu helfen.
    Die Dramatik um die Tochter Samira erschüttert natürlich jeden. Bleibt zu hoffen, dass sich die gestresste Familie nun im frisch sanierten Heim erholen kann und sich im neuen Zuhause wohlfühlt. Die besten Wünsche weiterhin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*