Mittelalter live in Baden-Württemberg

redaktion News 0 Comments

„Wie vor 100 Jahren“ ist bei diesem Bauprojekt in Baden-Württemberg stark untertrieben. In Meßkirch sollen eine mittelalterliche Klosterstadt mit einer Kathedrale und 50 Häusern mit den Mitteln des 9. Jahrhunderts aufgebaut werden. Die 25 Handwerker arbeiten mit Äxten statt Sägen, gewinnen Steine und Lehm ebenso wie das Holz rund um die Baustelle und arbeiten tagtäglich in mittelalterlichen Leinenumhängen. Man will authentisch sein, deshalb gibt es weder modernes Werkzeug noch Regenkleidung.

Das Projekt wird nach Schätzungen mindestens 40 Jahre andauern bis die mittelalterliche Stadt fertig ist und soll schon bald eine Touristenattraktion sein. Einzigartig in Deutschland wird man dann live beobachten, wie Handwerker im Mittelalter gearbeitet haben. Das hat Vorteile, wie Michael Straub, Schreiner auf der mittelalterlichen Baustelle, berichtet: „Das ist einfach außergewöhnlich, wieder nur mit den Händen zu arbeiten und nicht ständig den Lärm der Maschinen zu haben.“ Allerdings braucht es auch viel mehr Zeit und neue Fähigkeiten, denn die Arbeiten auf dieser außergewöhnlichen Baustelle unterscheiden sich stark von dem, was man heutzutage in der Ausbildung lernt.

Mehr über dieses spannende Projekt erfahren Sie hier.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*