Bei eisigen Temperaturen ist das Handwerk gefragt

redaktion News 1 Comment

Jetzt kommt es drauf an: Bei zweistelligen Minustemperaturen zeigt sich, ob die die Heizung regelmäßig gewartet wurde und auf dem neusten technischen Stand ist. Laut Zentralverband Heizung Klima Sanitär sind das nur 23 Prozent der Heizungen. Im schlimmsten Fall können Wasserrohre platzen oder die Heizung einfach ausfallen. Das kann gerade jetzt richtig ungemütlich werden. Nicht umsonst ist der Winter die Zeit mit der größten Nachfrage bei den Heizungs- und Sanitärbetrieben. Allein in den letzten drei Tagen stieg die Anzahl der täglichen Neuausschreibungen in diesem Bereich bei MyHammer um die Hälfte an.

Alarmbereitschaft herrscht auch bei den Kfz-Betrieben, besonders häufig müssen derzeit die Abschleppautos ausrücken. Eingefrorenes Kühlwasser, unzureichender Frostschutz und leere Batterien sind die Hauptursache. Experten raten gerade jetzt immer Enteisungsspray und ein Starthilfekabel im Auto zu lagern. Auch eine warme Decke kann bei längeren Staus hilfreich sein. Unfälle und Schäden könnten durch gute Vorsorge verhindert werden. Auf MyHammer finden Sie Kfz-Experten und qualifizierte Heizungs- und Sanitärinstallateure, die bei der Prävention oder im Notfall helfen können.

Mehr über Handwerker in der Kälte in der Deutschen Handwerkszeitung.

Ähnliche Beiträge

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*