Neue Handwerkszählung: Handwerk stärker als angenommen!

redaktion News 0 Comments

Das statistische Bundesamt veröffentlichte am 28.07.2011 Daten und Fakten der sogenannten Handwerkszählung. Damit liegen erstmals seit 1995 wieder aktuelle Daten zur Struktur des Handwerks in Deutschland vor. Demnach gab es im Jahr 2008 im Handwerk ca. 577.000 Unternehmen mit insgesamt 4,9 Mio. Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von 471,3 Mrd. Euro.

Die Ergebnisse wurden nach Gewerbegruppen gegliedert. Ein Ergebnis: Der Großteil der Handwerker arbeitet im Ausbaugewerbe (über 1,3 Mio Beschäftigte) und dieser Handwerksbereich erwirtschaftet mit mehr als 126 Mrd. Euro auch den höchsten Umsatz .

Wie der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) berichtet, sind die Zahlen besser als bislang angenommen wurde. Die Auswertungen habe ergeben, dass über 400.000 Menschen mehr in den sogenannten Meisterberufen der Anlagen A und B1 der Handwerksordnung beschäftigt sind, als vermutet. Ebenso liegen die Gesamtumsätze des Handwerks um rund 50 Milliarden höher als bisher prognostiziert wurde.

Das Handwerk ist demnach stärker als man bisher angenommen hatte. Und das, obwohl kleine Betriebe, handwerkliche Nebenbetriebe sowie die handwerksähnlichen Gewerbe aus der Anlage B2 in der Handwerkszählung nicht erfasst wurden.

Ausführliche Informationen zur Handwerkszählung finden Sie hier.

Welt.de berichtet ebenfalls über die guten Ergebnisse der Handwerkszählung.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*