Frauen im Handwerk

redaktion News 0 Comments

Wie das Handwerk in Baden-Württemberg berichtet, wird inzwischen jede vierte Handwerksfirma von einer Frau gegründet. Dabei sind vor allem die Meisterinnen auf dem Vormarsch: Seit 2000 ist die Zahl der weiblichen Meisterprüflinge um rund 40 Prozent gestiegen. Im Jahr 2009 etwa bestanden 900 Gesellinnen ihre Prüfung zur Meisterin.

Nachdem Frauen im handwerklichen Betrieben bereits seit vielen Jahre als Mitunternehmerinnen sowie als mitarbeitende und mitentscheidende Ehefrauen tätig sind – dabei aber oft geschäftsführend und nicht selbst handwerklich tätig – beginnen heute immer mehr Frauen in gewerblich-technischen Berufen eine Ausbildung: Gewerke wie Augenoptiker, Hörgeräteakustiker oder Zahntechniker erfahren immer mehr Zuspruch von weiblichen Auszubildenden.

Joachim Möhrle, Landeshandwerkspräsident aus Baden-Württemberg, fordert: „Frauen müssen im Handwerk sichtbarer gemacht und als Zielgruppe wahrgenommen werden.“ Auch in Hinblick auf die Schwierigkeiten, qualifizierten Nachwuchs für das Handwerk zu finden und damit die Zukunftsfähigkeit dieses wichtigen Wirtschaftszweigs zu sichern, entwickelt das Handwerk Maßnahmen, um gezielt Frauen anzusprechen – wie etwa Beratungsstellen für Gründerinnen im Handwerk oder den Girl’s Day.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*