So kommen Handwerker sicher durch den Winter

redaktion News 0 Comments

ausbau+fassade berichtet über die Risiken beim Bau für Handwerker in der kalten Jahreszeit und wie man sich durch Präventivmaßnahmen schützen kann.

Aufgrund von Schnee, Eis oder Regen erhöht sich die Unfall- und Erkältungsgefahr im Winterbau. Bei Temperaturen um bzw. unter dem Gefrierpunkt – in den Wintermonaten – häufen sich schwere Arbeitsunfälle. Ebenso nimmt die Arbeitsunfähigkeit aufgrund von Erkältungen in dieser Zeit deutlich zu.

Die wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung ist das Tragen einer korrekten Arbeitsbekleidung, darauf weist die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft ausdrücklich hin. Man sollte dazu die vom Arbeitgeber gestellten wintertauglichen Schutzausrüstungen nutzen. Diese müssen wetterfest sein, Handschuhe sollten den Anforderungen des Arbeitsplatzes entsprechen.

Detaillierte Tipps, wie sich Handwerker winterfest machen, sind hier zu finden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*