MPPro Matthias Pampa

Wählen Sie aus unseren Finalisten Ihren Handwerker des Jahres 2016!


Teilen Sie Ihren Favoriten mit Ihren Freunden in den sozialen Netzwerken oder schreiben Sie uns eine Mail mit dem Firmennamen an wettbewerb@myhammer.de. Im Anschluss wird Ihre Stimme gewertet.*




Unternehmenssteckbrief


  • Firmensitz: Ellern (Rheinland-Pfalz)
  • Gründung: 2008
  • Start bei MyHammer: 2013
  • Mitarbeiter: 2
  • Branchen/Tätigkeiten: Dachdecker, Klempner

MyHammer Unternehmensprofil

Mit Zinkdächern auf der Überholspur


Herr Pampa, Sie haben sich während Ihrer Tätigkeit auf Klempnerarbeiten spezialisiert. Wie oft werden Sie eigentlich mit dem einem Gas- und Wasserinstallateur verwechselt?

Eigentlich passiert das gar nicht so oft. Zum einen verweisen wir relativ deutlich auf unseren Schwerpunkt der individuellen Dach- und Fassadengestaltung. Zum anderen sind ja viele Arbeitsbeispiele bei MyHammer und auf unserer Webseite prominent einsehbar. Vereinzelt gab es mal eine Anfrage, ob wir Wasserleitungen installieren können. In der Regel haben die Leute aber schon ein sehr genaues Bild von uns. Das Berufsbild des Klempners oder Spenglers gibt es außerdem kaum noch allein.

„Wer schaut noch in die Gelben Seiten in Zeiten von MyHammer?“

Wo liegt Ihr Schwerpunkt und welche Wünsche haben Ihre Kunden an Sie?

Mit Blick auf die Dach- und Fassadengestaltung machen wir eigentlich alles. Zusätzlich sind wir spezialisiert auf Zinkmaterialien und können uns dadurch abheben, weil wir einer von wenigen Betrieben im Umkreis sind, die solche Arbeiten anbieten. Der Werkstoff Zink bietet so viele spannende Möglichkeiten, die die Kunden nicht kennen und daher finden wir die Möglichkeit, interessante Arbeitsbeispiele auf MyHammer präsentieren zu können, toll, weil man da viel zeigen kann.

Beim Werkstoff Zink ist Dachdecker Matthias Pampa voll in seinem Element.

Sie sind vor ein paar Jahren aus den neuen Bundesländern nach Rheinland-Pfalz gezogen. Wie wirkt sich so ein Ortswechsel auf die Auftragslage aus?

Gerade am Anfang war nicht genug Arbeit da. Insbesondere in kleinen Ortschaften ist es sehr schwer, wenn man keinen Namen hat und sich erst einen machen muss. Hier hat uns MyHammer unglaublich weitergeholfen. MyHammer ist das moderne Telefonbuch. Wer schaut noch in die Gelben Seiten in Zeiten von MyHammer? Und dadurch, dass man seine Qualifikationen auf dem Portal nachweisen muss, gibt es für uns keine Konkurrenz mit Schwarzarbeit.

Ihr Neustart ist also trotz des fehlenden Bekanntheitsgrades geglückt?

Ja. Durch unsere positiven Bewertungen und Arbeitsbeispiele ist das Internet für uns die beste Mundpropaganda und schlägt die klassische Bekanntheit. Und wenn ein Handwerker im Internet gesucht wird, dann geht der Kunde immer zuerst zu MyHammer. Um es klar zu sagen: Wenn ich mich nicht bei MyHammer angemeldet hätte, wäre ich nicht so erfolgreich wie jetzt. Unsere Auftragsbücher sind voll und das kommt nicht nur von der Nachbarschaft, sondern von der Möglichkeit, über MyHammer zu suchen und gefunden zu werden. Daher bin ich auch sehr zuversichtlich, demnächst noch einen neuen Mitarbeiter anstellen zu können.

* Die mehrfache Stimmenabgabe für einen Betrieb ist nicht zulässig und wird bei missbräuchlicher Verwendung durch den Veranstalter geahndet. Die Gesamtzahl der Stimmen ergibt sich aus der Summe der eingesendeten Mails und den Social Media Shares. Per Mail abgegebene Stimmen werden auf den Kandidatenseiten nicht gesondert ausgewiesen. Über Zwischenstände wird MyHammer zu verschiedenen Zeitpunkten der Abstimmung informieren.

Bildquelle: ©MPPro Matthias Pampa