TEIL 2: Auf welche Ausschreibungen sollte ich Angebote abgeben?

redaktion Ankündigungen 1 Comment

Grobe Einschätzung der Ausschreibung – Als Erstes ist es für Sie wichtig, zu einer groben Einschätzung der Ausschreibung zu gelangen. Auftragswert, Ort und Art der Tätigkeit sowie Auftragsbeschreibung geben Ihnen einen guten Überblick. Sollte Ihre erste Einschätzung positiv ausfallen, sollten Sie sich die Details ansehen. Sie werden sehen, je mehr Aufträge Sie auf MyHammer gewinnen, desto besser werden Sie in dieser ersten Einschätzung. Top MyHammer Dienstleister entwickeln dafür mit der Zeit ein Gefühl.

Ausführlichkeit der AusschreibungJe ausführlicher die Ausschreibung, desto besser ist ihre Kalkulationsgrundlage. Aber bedenken Sie: Das sehen andere MyHammer Dienstleister genauso, und dadurch sind diese ausführlichen Ausschreibungen besonders begehrt. In Fragen und Antworten lassen sich oft schnell die wichtigsten Punkte klären, um ein solides Angebot abgeben zu können.

Preisvorstellung – Auf welche Auftragswerte Sie Angebote abgeben wollen, müssen natürlich letztendlich Sie entscheiden. Ein zu hoher oder zu niedriger „Startpreis“ zeugt in der Regel von fehlender Sachkenntnis des Auftraggebers, und ist NICHT von vornerein ein Hinweis auf einen „Sparfuchs“. Nutzen Sie die Preisvorstellung als ganz grobe Orientierung. Die meisten Auftraggeber, wissen nicht, was Ihr Projekt kosten wird – überzeugen Sie hier! Klicken Sie in die Bewertungen des Auftraggebers und versuchen Sie herauszufinden mit wem Sie es zu tun haben.

Ausschreibungen mit oder ohne Angebote? Wie reagiere ich auf Mitbewerber? – Wettbewerb belebt das Geschäft. Überlegen Sie sich z.B. ob Sie den Auftraggeber als Stammkunden gewinnen wollen. Das gibt Ihnen Spielraum sich gegen Ihre Mitbewerber durchzusetzen.

Ausschreibungen MIT Angeboten haben Ihre Mitbewerber bereits vorsondiert und für interessant befunden. Hier ist ein Blick auf die Mitbietenden wichtig. Gibt es einen Mitbewerber der die gleiche Qualität wie Sie anbieten kann? Wenn nicht, sollten Sie auf jeden Fall ein Angebot abgeben, und mit Ihrer Erfahrung und Ihren Bewertungen punkten. Finden Sie einen Mitbewerber in Ihrer Qualitätsklasse, dann können Sie sich mit Ihrer Kalkulation am diesem orientieren, Zeit sparen und sich mit einem Angebot dranhängen.

Ausschreibungen OHNE Angebote werfen die Frage auf: „Warum hat noch niemand geboten. Handelt es sich um kein gutes Geschäft?“. Doch gerade Ausschreibungen ohne Angebote bieten eine wichtige Chance, und werden von unseren Top Dienstleistern oft als „Geheimwaffe“ bezeichnet. Denn dem ersten Bieter wird sehr viel Aufmerksamkeit zuteil. Der Auftraggeber honoriert Ihren Sachverstand, wenn Sie kritische Details über „Fragen und Antworten klären“. Oft fehlt auch ein Mitbewerber weil in der Gegend gerade niemand Zeit hat, oder nicht rechtzeitig nachgesehen hat. Hier gibt es also denn ein oder anderen „Schatz“ für Sie zu heben. TIPP: In der Profisuche können Sie ihre Suche verfeinern und sich nur Ausschreibungen ohne Angebote anzeigen lassen.

Auf was sollte ich beim Auftraggeber achten?Was für einen Auftragswert hat der Auftraggeber eingegeben? Wie hat er seine Ausschreibung verfasst? Welche Bewertungen hat er bisher erhalten? Hat er bereits im Fragen und Antwortenteil einen Beitrag geleistet? Grundsätzlich gilt. Treffen Sie eine Einschätzung über seinen Sachverstand. Viel Sachverstand ist nicht immer von Vorteil, weil damit i. d. R. auch die Ansprüche steigen. Nutzen Sie die doch die Chance, die Laien von neuen Auftragsbestanteilen zu überzeugen. Wenn Sie sich über die Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit des Auftraggebers danach nicht sicher sind, kalkulieren Sie einen Sicherheitsabschlag ein, aber geben Sie auf jeden Fall ein Angebot ab. Privatpersonen zahlen eher weniger als Unternehmen und Firmen, haben aber manchmal auch nicht so hohe Ansprüche.

Ich kann eine Ausschreibung nicht richtig einschätzenSie sind sich nicht sicher, ob Sie auf eine Ausschreibung ein Angebot abgeben sollen, möchten Sie aber nicht abhaken? Dann benutzen Sie die Funktion „Angebot beobachten“. So können Sie zu einem späteren Zeitpunkt zu dieser Ausschreibung zurückkehren, und sich einen zweiten Überblick verschaffen. Ihre beobachteten Ausschreibungen finden Sie in „Mein Konto“. Zusätzlich bekommen Sie bei eine Emailbenachrichtigung, wenn der Auftraggeber der Ausschreibung eine Information hinzufügt.

Sie wollen weiterlesen. Hier geht’s zu allen MyHammer Trainings

Ähnliche Beiträge

Comments 1

  1. Pingback: MyHammer Training “Wie Sie jetzt noch schneller und einfacher lukrative Aufträge gewinnen” - Beitrag - Handwerker und Dienstleister News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*