Neue Ausschreibungsdetailseite ermöglicht effektive Angebotsabgabe

Daniel Dodt Ankündigungen 40 Comments

stoschi1

Auf MyHammer kommen täglich tausende Verbraucher und Handwerksbetriebe miteinander ins Gespräch. Gerade für professionelle Handwerker und Dienstleister ist es daher sehr wichtig, dass ihre Arbeitsorganisation auf unserem Portal mit einer möglichst hohen Nutzerfreundlichkeit verbunden ist – von der Suche nach passenden Ausschreibungen über die Kundenkommunikation bis hin zu einer effizienten Auftrags- und Kontaktverwaltung.

Vor diesem Hintergrund überarbeiten und erweitern wir regelmäßig unseren Internetauftritt und die Funktionen, um den direkten Austausch zwischen Handwerkern und Auftraggebern über MyHammer weiter zu stärken und zu vereinfachen.

Mit unserer neuen Ausschreibungsdetailseite haben wir ein weiteres wichtiges Feature auf unserer Plattform optimiert, das unseren Handwerkern und Dienstleistern ein deutlich effektiveres Arbeiten ermöglicht.

Alle wichtigen Informationen zum Auftrag auf einen Blick

Grundlage unserer neuen Ausschreibungsdetailseite ist ein sehr übersichtliches und funktionales Design. Alle wichtigen Informationen zum ausgewählten Auftrag sind so schnell zu finden. Das neue Format präsentiert sich in einem zweispaltigen Layout. Auf der linken Seite finden sich alle relevanten Details zur vorliegenden Ausschreibung. Auf der rechten Seite können eigene Angebote auf den Auftrag abgegeben und jederzeit eingesehen werden.

stosch_neu

Mehr Möglichkeiten bei der Auftragserstellung und -verwaltung

Mit der neuen Ausschreibungsdetailseite ist es ab sofort möglich, eigene Anhänge direkt an das Angebot anzufügen. Weitere Neuerung: Die abgegeben Angebote lassen sich nun auch in der Vergabephase editieren und löschen. Diese Optionen standen vorher nur in der Angebotsphase zur Verfügung.

Insgesamt profitieren unsere Nutzer bei der Auftragssuche und -bearbeitung von deutlich schnelleren Ladezeiten, wodurch der Arbeitskomfort im täglichen Umgang mit MyHammer spürbar steigt. Die neue Seite bildet zudem die Basis für die zukünftige Optimierung im „Mein Konto“-Bereich, beispielsweise bei der Übersicht der abgegebenen Angebote sowie der gewonnen Ausschreibungen.

 

Ähnliche Beiträge

Comments 40

  1. nein nein nein! myhammer verkommt zu einer spielwiese für programmierer, die noch nie im leben in den laufenden betrieb einer handwerksfirma reingeguckt haben. was soll nur das ganze rumgeflicke? da passt nix mehr zusammen – immer wieder ein neues pling pling ohne sinn und hintergrund.
    als auftragnehmer sehe ich auf der auftragsseite nicht mehr, ob ich den bauherrn schon mal kontaktiert habe, die konversation ist nochmals auf einer anderen seite, ich kann nicht löschen was ich loshaben will.
    ich habe wirklich nichts gegen innovationen, aber ich trauere den alten zeiten nach, als man bei myhammer auf einer seite alles zusammengefasst dargestellt bekam. bringt doch mals alles zu einem auftrag auf einer (EINER) seite zusammen: auftraggeber, meine kontakte zu diesem auftraggeber, meine notizen zu diesem auftrag und verzettelt nicht alles auf 47 seiten, die man sich mühsam zusammensuchen muss, um den überblick zu behalten.
    das, was ihr hier macht, mag gut anzuschauen sein, aber das handling ist so was von kontraproduktiv!
    alles auf eine seite und gut ist´s! danach schickt die programmierer und IT-gestalter nach hause und lasst endlich mal ruhe einkehren!
    mit kollegialen grüssen!
    albert schmitt

    1. Post
      Author

      Sehr geehrter Herr Schmitt, vielen Dank für Ihre Anmerkungen. Wir haben Ihre Anmerkungen an unsere Produktentwickler weitergeleitet. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass Sie als Paketkunde die Möglichkeit haben, nicht mehr benötigte Nachrichten über den „Erledigt“-Button zu archivieren. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

      1. hallo myhammer!
        jetzt muss ich bei meiner kritik wohl einen kleinen rückzieher machen. die letzten änderungen (die vom 09.05.16) gehen in die richtige richtung. ich danke den entwicklern von myhammer dafür, dass sie unsere kritikpunkte zur kenntnis nehmen, darauf reagieren und sie in unserem sinne weiterentwickeln. die programmierer sollten sich einfach in einen handwerker hinein versetzen: unser geld verdienen wir ja an der front – und alles was im büro gemacht werden muss, und dazu gehört ja auch die auftragsbeschaffung über myhammer, sollte so einfach und so logisch wie möglich sein: ohne viel plingpling, ohne elektrische schwungscheibe für die mausefalle und möglichst alles konzentriert auf den jeweiligen auftrag.
        in diesem sinne: ein dankeschön und die hoffnung, dass es noch besser wird.
        mit kollegialen grüssen !
        albert schmitt

    2. Stimme mit Albert Schmitt völlig überein! Der Kollege hat 100 % – ig recht.
      Die neue Darstellung der Ausschreibungen sowie des Auftragsradars ist absolut kundenfeindlich.

      Alles so unübersichtlich, dass man die gewohnten Funktionen zeitaufwändig suchen muss. Die blaue Markierung wichtiger Informationen ist verschwunden, deren Schrift ist viel kleiner geworden, von Angeboten anderer Unternehmen ist nur die Zahl geblieben, um sie zu sehen ist wiederum das Öffnen und Warten notwendig, nicht auf der gleichen Seite, wie gewohnt.

      In der früheren Version sah man, ob bereits Kontakt aufgenommen wurde. Bei der neuen ist diese praktische Funktion einfach verschwunden! Heute bin ich darauf hineingetappt, hat mich doch keiner von dieser Falle gewarnt. Habe einen AG wiederholt um einen Besichtigungstermin gebeten! Und wem ist danach peinlich? MyHammer?!…

      Beim Auftragsradar ist nur das Wichtigste notwendig: Bezeichnung der Ausschreibung schwarz unterstrichen – links, Zeitpunkt – mittig – und Ort der Ausführung – rechts. Zeitpunkt der Ausführung ist jetzt gar verschwunden, um nicht alles auf einen Blick zu sehen.

      Auftragsart ist völlig überflüssig, es muss nur das Wichtigste sofort, auf einen Blick erfasst werden können. Wenn alles bunt ist, stört das enorm und lehnt von der Arbeit ab.

      Und solche Änderungen sollen „Verbesserung der Plattform und praktische, neue Funktionen heißen“? Ein böser Scherz und Willkür heißt das nur für mich. Ich fühle mich hintergangen. Als ob Paketkunden kein Recht auf wirklich praktische Funktionen haben, sondern nur das schlucken müssen, was ihnen hingeworfen wird.

      Es muss nicht ständig etwas verändert werden, sondern es muss alles zeitsparend (!) funktionieren. Wenn ständig zeitbremsende „Verbesserungen“ stattfinden, dann lautet die einzig richtige Lösung – MyHammers eigener Vorteil, nicht der des Kunden! Wir können die Hintergründe ja nicht überprüfen! Denn welchem Zweck sonst sollen denn die unbequemen Neuerungen dienen?

      Bin gespannt, ob mein Kommentar – „verlockende Neukunden-Werbung“ – im Original veröffentlicht wird, und plumpe Neuerungen wieder rückgängig gemacht werden. MyHammer ist ja auf die Meinung und Mithilfe ihrer Nutzer angewiesen! Wenn doch, nehme ich die Zeit für einen Danksagungskommentar – für echte Neukunden-Werbung.

      1. Post
        Author

        Sehr geehrter Herr Wunsch, mit Blick auf Ihre Ausführungen möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihre Anmerkungen zur Kenntnis genommen und Ihre Vorschläge an unser Entwicklerteam weitergeleitet haben. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

  2. Wir als Badsanierungs und Fliesenverlegebetrieb finden das neue Design sehr gut.
    Auch die Email Version wurde verbessert.

    Wünschen würde ich mir allerdings das die Emails einfacher zu löschen sind, denn auch Auftragnehmer haben auf gewisse Kunden nicht immer Lust.
    Zudem dürften die Angebote nicht in die Emails mit eingebunden werden.

    Email ist Email
    Aufrag ist Auftrag

    1. Post
      Author

      Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Hinweise. Wir werden Ihre Anmerkungen an unsere Entwicklungsabteilung weiterleiten. Mit Blick auf Ihre Mails haben Sie übrigens die Möglichkeit, nicht mehr benötigte Konversationen über den „Erledigt“-Button zu archivieren. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

  3. Liebes MyHammer Team, das hier jetzt jeder Handwerker sich auch noch von „aussen“ seine Bewertungen einholen kann, finden wir gelinde gesagt, UNMÖGLICH! Nicht nur, dass hier ohnehin (zumindest in unserem Bereich) mit völlig absurden Dumpingpreisen gehandelt wird, jetzt können sich diese Handwerker hier auch noch Ihre Bewertungen dazu selber „stricken“ lassen, denn eines ist doch klar, ich und jeder andere kann sich dann seine Bewertungen von Hinz & Kunz schreiben lassen. Hier geht eindeutig die Transparenz verloren. Der Kunde wird dann nicht mehr nur durch den Billigpreis verwirrt, nein, parallel hat dann dieser Handwerker auch noch die Allerbesten Bewertungen….bitte ändert dieses wieder in den Ursprung!!

    1. Post
      Author

      Sehr geehrter Herr Galesky, vielen Dank für Ihre Hinweise. Mit Blick auf Ihre Argumentation möchten wir anmerken, dass Auftraggber zum einen bei MyHammer registriert werden müssen, um eine Bewertung abgeben zu können und zum anderen eine Angabe der Rechnungsnummer erfolgen muss. Wird auf diesem Wege eine Bewertung abgegeben, wird der Handwerker per Mail aufgefordert, die entsprechende
      Rechnung einzureichen. Erst dann kann eine Bewertung für die real stattgefundenen Aufträge freigeschaltet werden und für uns ergeben sich konkrete Möglichkeiten der Prüfung. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

      1. Hallo, absolut richtig.

        Rechnung wird angefordert, alles klar und sachlich.
        Das Ganze bietet sich an, wenn man zB schnell mal was beim Nachbarn macht, der Kunde um ein weiteres Gewerk erweitert,
        was bei uns öfters vorkommt.
        Bewertungszettel ausdrucken, ab ins Handschuhfach, nach Ausführung
        ausfüllen lassen, zu Hause mit Rechnung einscannen und an
        Myhammer senden. Ruckzuck sind die Bewertungen drin.
        Direkt über die Plattform geht auch, selbstverständlich auch mit Rücksprache und Rechnungseinsendung.

        Wir nutzen alle drei Formen, am Meisten die „normale Bewertung“
        Warum sollte man auf diese tolle Art der Werbung verzichten?

        Ich war auch skeptisch, das da Betrügereien möglich wären,
        wurde eines Anderen belehrt!“

    2. hallo Herr Galesky,

      man sieht auch keine Preise bei den Bewertungen von „ausserhalb „.
      Auch muss man eine Rechnungsnummer angeben , das ist schon gut gemacht.
      Ich fürchtete auch, dass plötzlich massig extern rein käme,
      aber das scheint nicht der Fall zu sein.
      Grüsse von Marina

  4. Sehr geehrtes MyHammer-Team,
    ich finde die alte Version war besser. Man konnte auf einen Blick schon viel sehen, ohne direkt in den Auftrag rein zu gehen. Außerdem konnte man auch gleich die Termine sehen, wann was gemacht werden sollte, das vermisse ich.
    Viele Grüße
    Peter Naumann

    1. Post
      Author

      Sehr geehrter Herr Naumann, vielen Dank für Ihre Anmerkungen, wir werden Ihre Hinweise an unser Entwicklerteam weiterleiten, welches regelmäßig alle Funktionalitäten unserer Plattform überprüft und in Abstimmung mit unseren Nutzern optimiert. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

  5. Hallo,

    also ich bin nach wie vor, vom Nachrichtencenter begeistert.
    Ganz besonders gelungen finde ich, dass man so leicht erkennt, ob AG nur einstellen und nichts vergeben, bzw ob Sie weitere Ausschreibungen drin
    haben, ob und welche Bewertungen vorliegen…..topp!
    Allerdings wäre ein Erklärschreiben bei der zweiten Anpassung
    nicht schlecht gewesen. Sicher bin ich nicht die Einzige, die den Kundenservice mehrfach anfragte.
    Mir fehlt nichts, für unser schwaches DSL kann Myhammer ja nichts.
    Es läuft halt recht langsam, aber ich komme gut zurecht.
    Fände es gut, wenn auf der Ausschreibung ein Hinweis wäre,
    ob bereits Kontakt aufgenommen wäre. Evtl auch direkter Link darauf.
    Im Moment muss man den Kundenname erst eingeben und so schauen.
    Etwas mehr Aufwand und Zeit wird somit benötigt.
    Desweiteren fände ich es gut, wenn man direkt erkennen würde,
    ob ein Auftrag tatsächlich vergeben wurde oder nur abgelaufen ist.
    Mit dem Klick auf die Zahl der Mitbewerber erkennt man, wer, wo drauf bietet.
    Der neue Auftragalarm wirkt klar und strukturiert!

    Bin gespannt, was euch noch einfällt

    1. Post
      Author

      Hallo Frau Habermann, vielen Dank für Ihre Anmerkungen. Wir möchten Ihnen zudem mitteilen, dass wir Ihre Vorschläge an unser Entwicklerteam weitergeleitet haben. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

  6. ich habe nach der baustelle null bock,jede ausschreibung auf gewünschte ausführungsfrist zu öffnen und die masse der anfragen runterzuscrollen,da eine grobübersicht fehlt….für mich zu unübersichtlich….lass ich’s besser erst mal hier sein,bis ihr euch gefunden habt…..auf anderen plattformen gehts eindeutig unkomplizierter !!!

  7. So gefällt mir das schon fast komplett! Jetzt sieht man auch direkt, OB man schon geschrieben hat und falls ja, hab ich sofort (hust, bei meinem“ DSL“),
    den Nachrichtenverlauf vor Augen.

    Lediglich das Thema Ausführungszeitraum bedarf noch einer Nachbesserung.
    Wer als AG das nicht selbst einträgt, fällt unter „schnellstmöglich“, wer dann keine Zeit oder Lust hat, schreibt wohl erst gar nicht an….
    oder man hofft auf einem Lückenfüller und die Leute suchen erst für viel später.

    Ich bleib dabei, die beste Neuerung war die „Flatrate“ und die zweite das Nachrichtencenter. Dazu ein stets hilfsbereites Team, super.

    Das glaube ich beurteilen zu können, da wir seit Sep 2005 ohne Unterbrechung hier tätig sind.Wir haben wohl alle Phasen und Formen miterlebt.

    Und aktuell empfinde ich das Ganze als Auftragnehmerfreundlich!
    Das Preis-Leistungsverhältnis ist für uns aktuell wirklich sehr gut.

  8. Die neue Darstellung gefällt mir uberhaupt nicht.Man sieht gar nicht,an wen von Mitbewerbern Auftrag vergeben wurde,welche Unterlagen dem Angebot beigefügt wurden.Keine Möglichkeit für Monitoring
    .

  9. Sehr geehrter Herr Dodt,
    sehr geehrtes MyHammer Entwickler-Team,
    die immer wieder überraschenden und gravierenden Veränderungen der Plattform, insbesondere bei Ausschreibungen und hier im Blog erschwert nicht nur unsere Arbeit, es verschwinden auch wichtige Details. Die neue Version wurde auch schon wieder verändert oder nach Ansicht von MyHammer „optimiert“. Die alte Version war übersichtlich und leicht zu bedienen. Jetzt muss man viele überflüssige Arbeitsschritte ausführen, um die notwendigen Informationen zu erhalten. Inzwischen muss ich den Auftrag dreimal speichern, um ihn wiederzufinden (Name, ag-nutzer und Auftragsnummer). Auffallend viele Fehler bei den Teilnahmevoraussetzungen wurden seit der „Optimierung“ festgestellt. Auch hier wieder Zusatzarbeit für die Mitglieder, die jetzt auch noch überrüfen und korrigieren müssen. Optimal ist das nicht. Bemerkenswert ist jedoch, dass MyHammer allein entscheidet, was für seine Mitglieder optimal ist. Bis heute habe ich keine Erklärung von MyHammer erhalten, wie die „höchste Relevanz“ bei Aufträgen zustandekommt, zum Beispiel bereits abgelaufene Aufträge als höchste Relevanz für uns angepriesen werden. Zum Thema ag-nutzer-Annonymität wurde mir erklärt, dass eine Änderung sehr aufwendig sei. Aber für überflüssige Änderungen an der Plattform, die keiner will, scheint genügend Zeit vorhanden zu sein. Zwar gibt MyHammer nun den richtigen Namen an, bei Angebotsabgabe erscheint jedoch der ag-nutzername! Dieser ist in der Ausschreibung überhaupt nicht zu sehen. Macht das Sinn? Das Thema ag-nutzer werde ich weiterhin kritisieren. Also „übersichtlich“ ist das alles ganz und gar nicht. Die Plattform mag ja für MyHammer hübsch aussehen, die Miglieder sehen das aber ganz anders. Vielleicht ist es hilfreich, einmal einen Handwerker in die Gestaltung einzubinden. Das gleiche Problem haben nämlich die sogenannten Bauleiter, die teilweise vollkommen überflüssig sind und keine Ahnung von der Praxis haben, aber so tun, als ob. Es gab leider auch noch nie eine Umfrage von MyHammer vor einer Veränderung, ob den Mitgliedern die eine oder andere Version der Plattform gefällt oder ob es Verbesserungsvorschläge gibt. Das wäre doch einmal hilfreich, die Meinung der Mitglieder voher zu hören. Die Mitglieder werden sich bis dahin weiterhin an alle Veränderungen bei MyHammer anpassen (müssen), wie bisher auch. Mit freundlichen Grüßen fairplay

    1. Post
      Author

      Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für die Zusendung Ihres Feedbacks. Wir werden Ihre Anmerkungen an unser Entwicklerteam weiterleiten und die von Ihnen vorgebrachten Punkte in die Diskussion einbringen. Für eine ausführlichere Besprechnung Ihrer Anliegen stehen Ihnen unser Service-Team und unsere Öffentlichkeitsarbeit gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

    2. …. genau so ist es und deshalb schliesse ich mich fairplay an. mittlerweile nimmt MH unsere kritik ja offensichtlich ein ganz klein wenig an und ändert auch hier und da ein kleines bisschen wieder in unserem sinne ab, was sie vorher mit viel entwickler-manpower aufwendig eingestellt haben.
      die frage bleibt aber immer noch, wieso MH glaubt, alles besser zu wissen und immer wieder neues plingpling in das portal einarbeiten zu müssen. myhammer müsste sich doch darüber im klaren sein, dass auf der anderen seite ausgewachsene geschäftsleute und unternehmer stehen, die sich teilweise schon seit jahrzehnten im freien markt bewährt haben. und denen wird alle vier wochen eine neue perle der optimierung zwangsweise vor die nase gesetzt. wenn ich so mit meinen kunden umgehen würde, dann gute nacht … es kann doch nicht sinn der sache sein, jede woche mit grossem bohei irgendeine angeblich weltbeste neuigkeit ins portal einzuarbeiten, das dann von kritischen nutzern zerrissen wird. vielleicht könnte man ja vorher mal fragen. ich als handwerker muss mich ja auch nach den wünschen meiner kunden richten, sonst pfeifen die mir was. ich kann bei der auftragsakquise dem kunden zwar vorschläge machen, aber letztendlich entscheidet der, was er erwartet und bei mir beauftragt – und auch bezahlt.
      also liebes MH-team: nehmt unsere kritikpunkte ernst – ändert das noch ab, was ihr von unseren anmerkungen nachvollziehen könnt – und dann lasst mal ruhe und stabilität ins portal einkehren.
      und Dir lieber kollege fairplay vielen dank für Deine anmerkung am schluss: ich bin bauleiter und bauunternehmer – hoffentlich hältst Du wenigstens mich nicht für komplett ahnungslos, nachdem ich 50 jahre im bauhauptgewerbe tätig bin … ein wenig hab ich in den jahren schon gelernt.

      uns allen wünsche ich etwas erholung über das lange pfingst-wochenende!
      albert schmitt

  10. sehr geehrter herr dodt – guten morgen!
    ich möchte noch einen kleinen verbesserungsvorschlag machen: wenn ich mich als AN einlogge, dann erscheint als erstes die für mich vollkommen unnötige seite „Interessante Aufträge für Sie“. mir erschliesst sich der sinn dieser seite, so wie sie sich im moment darstellt, leider nicht, denn sie verweist auf aufträge, die viel – viel zu viel weit weg von uns sind. ich kann also mit dieser seite überhaupt nichts anfangen. für kollegen wie frau habermann, die ein langsames dsl haben, ist diese seite eine reine verschwendung von zeit.
    besser wäre es, wenn man die eröffnungsseite, also die erste seite nach dem login, z.b. direkt ins nachrichtencenter verlinken würde.
    oder, falls das bei MH nicht erwünscht ist, man wenigstens die reichweite dieser für uns ach so sehr interessanten, aber in 747 km luftlinie entfernung liegenden aufträge aktiv verringern bzw einstellen könnte.
    eine dritte möglichkeit wäre der eigene auftragsradar als startseite.
    doch logisch, sinnvoll und vor allem nützlich wäre es, nach dem login den direkteinstieg ins nachrichtencenter zu programmieren.
    vielleicht haben ja auch noch andere nutzer zu meiner anmerkung eine meinung … also her damit!
    ansonsten habe ich mittlerweile das gefühl, das man bei MH anfängt, unsere vorschläge ernst zu nehmen und auch tatsächlich umzusetzen – und dafür mal ein kleines dankeschön.

    mit kollegialen grüssen aus dem saarland!
    albert schmitt

    1. Post
      Author

      Sehr geehrter Herr Schmitt, vielen Dank für Ihren Input, den wir wieder an unser Entwicklerteam weiterleiten werden. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

  11. Guten Tag,

    so nachdem wir das Ganze einige Tage beobachteten, ein kleines Feedback,

    immer noch keine gescheiten Ausführungsdaten!
    30 Tage oder schnellstmöglich…

    Es läuft alles sehr langsam, wie erwähnt…

    Viel weniger Ausschreibungen als bisher,
    deutlich weniger Kundenfeedbacks als bisher, wie erklärt sich das?

    Beim eigenständigen Suchen fand ich Aufträge in der Nähe, die in den
    „neuen Aufträgen“ nicht mitgeteilt wurden, das kann es ja wohl nicht sein!

    Desweiteren frage ich mich, warum nicht mehr angezeigt wird, wer Aufträge gewann? Welchen Sinn sollte das haben?

    Gerade vorhin ging ein komplettes Erdgeschoss weg ( wir waren dort und der Kunde meinte, wir wären uns einig, ohne Zuschlag),
    ich vergab den Termin anderweitig und war nun gespannt, als er mir schrieb,
    dass er wen fand….wer dies denn wäre.

    Um diese Mitteilung zu erhalten, durfte ich mein Gebot nicht löschen.
    So weit, so gut..nun zeigt es nicht mehr den Beauftragten an….Sinn?

    Dann immer noch das alte Problem…die Zusammenlegung von Qualifikation und
    Mitgliedschaften…..vorhin geschaut, 2 Aufträge, einen gewonnen und einen nicht ,
    wegen dem angesprochenen Termin…gesamt ausser mir 23 Anbieter und
    ALLE nur mit Qualifikation „HWK“ , auch Zwangsbeitrag, von mir genannt!

    Einer sucht Lehrlinge (wer ist da Ausbilder) und einer hat Gewerbeanmeldung Bauhelfer und Sanitär!!!!! Da staune ich aber,,irgendwie muss da eine Regelung rein.

    Wie ist das in euren Gewerken, zB Fairplay und Albert Schmitt , ihr habt ja auch ,
    wie wir A Gewerke?! Ist das ein Fliesenlegerproblem, oder regional oder überall?

    Team am Telefon ist nach wie vor topp! Hier gerne weiter so!

    schöne Feiertage euch Allen!

    1. hallo marina!
      bei unserem gewerk ist es ähnlich, allerdings meistens in der untersparte „verbundsteinarbeiten“. gemäss der handwerksrolle dürfen die garten- und landschaftsbauer verbundsteine zwar verlegen, aber NUR in kleineren flächen und nur im grünbereich eines grundstückes. grössere flächen wie parkplätze oder stellplätze direkt an der strasse aber nicht. myhammer sieht da immer grosszügig drüber weg, obwohl es gegen die hwo verstösst. ab und zu melden wir verstoss, aber myhammer ist da unbelehrbar. irgendwann, wenn es mir mal zu dolle wird, dann melde ich das mal unserer innung.
      und nun nochmal mein lieblingsthema: die löschfunktion im nachrichtencenter. heute morgen bekam ich von myhammer eine email, in der darauf hingewiesen wurde, dass ein virus in der nachricht sein könnte. ich hab das überprüft und tatsächlich: der link in der nachricht führt zu einer dropbox-seite, auf der das virus dann gelauert hat. und nun habe ich diese nachricht mit dem link zu einer virusseite für alle zeiten in meinem nachrichtencenter – und myhammer erlaubt es mir nicht, diese nachricht komplett zu löschen. wenn ich nun, alt-betagt wie ich bin und mit dem langzeitgedächtnis einer grün-lackierten thermosflasche, in fünf monaten in ungedanken diese nachricht mal wieder öffne und mir den darin versteckten viraus einfange? dann hab ich halt pech gehabt …
      wieso schwingt sich myhammer als helikoptermutter auf, die mich immer und überall bevormundet?
      diese ständige besserwisserei zeigt sich auch im auftragsradar: da heisst es manchmal so oder so ähnlich: „wir haben den radius erweitert, weil sonst nicht genügend ergebnisse angezeigt würden“. also bitte: wenn ich 30 km sage dann meine ich auch 30 km. aber nein – myhammer will es besser wissen als ich.
      dann die eröffnungsseite: hier kommt als erstes: „diese aufträge könnten Sie interessieren“ – und dann steht da: 4 qm pflaster in „ober-norwegen/ knapp hinter schweden“ zu vergeben. sagenhaft ….
      man sollte sich wirklich überlegen, ob die programmentwickler nicht UNBEDINGT mal ein praktikum in einer handwerksfirma machen MÜSSTEN … ich lade auf jeden fall einen entwickler von myhammer herzlich ein, mal einen tag mit mir bei der auftragsakquise zu verbringen – vielleicht geht ihm dann mal ein licht auf, wie eine handwerksfirma funktioniert.
      so, genug geredet – ich muss an die arbeit ….

      viele grüsse aus dem saarland!
      albert schmitt

      1. Hallo Albert,

        herrlich dein Feedback zu lesen…
        jetzt denk ich bei Thermoskannen immer an den netten Saarländer 🙂

        Wie gesagt, mir gefällt das neue System, wirklich schön finde ich, dass ich auch
        noch zehn Jahre später Kunden wiederfinde.

        Texte lesen kann, sehe; wer was einsetzte
        und wie die Vergabe war, heute sieht man, dass zB 30 Aufträge eingesetzt,
        aber nichts vergeben wird, da nehme ich doch gleich Abstand.

        Oder auch Leute , die viel vergaben und keine Bewertung haben,,,warum sollten alle Dienstleister nicht bewerten?

        Kunden und ihre Legende waren nie so klar ersichtlich wie heute.
        das dient unserer Sicherheit.

        Es wird angezeigt, ob Aufträge in Vergabezeit sind ,
        bzw an andere vergeben..

        was fehlt ist das Erkennen des „Siegers“..aber ansonsten finde ich das neue System topp!!!

        Doch, nochwas, wäre es möglich, anzuzeigen, ob der Angeschriebene das
        Geschriebene schon gesehen hat? Das wäre das Whatsappsystem und wirklich sinnvoll.

        Vielleicht könnte man noch eine Benachrichtigung fürs Forum einbauen?

        Schönes Wochenende zusammen!

  12. Sehr geehrter Herr Dodt,
    sehr geehrtes MyHammer-Entwicklerteam,

    bitte noch folgende Änderungsvorschläge vornehmen zum Schutz und Arbeitserleicherung der Mitglieder:

    1. Angabe der Auftragsnummer bei vergangenen Aufträgen (war früher vorhanden!).
    Begründung: Information, ob der Auftraggeber früher schon einmal kontaktiert wurde.
    2. Angabe der Auftragsnummern bei Bewertungen, sofern Zuschlag über MyHammer erfolgt ist (war früher vorhanden!).
    Begründung: Glaubwürdigkeit der Bewertungen, die auch schon von anderen Mitgliedern angezweifelt wurde, vermutlich auch von Interessenten.
    3. Angabe aller bisherigen Namen der Auftraggeber, insbesondere der Zusatz agnutzer……. (meiner subjektiven Meinung nach ist der von MyHammer entwickelte Zusatz total überflüssig, kontraproduktiv (da zeitraubend für alle Beteiligten), absolut undurchsichtig und schafft Misstrauen)
    Begründung: mehr Transparenz, bessere Kontrolle und Zuordnung der Aufträge und Auftraggeber.
    4. Bei der neuen übersichtlichen Angebotsseite vermisse ich viele Details, z. B. Kontaktaufnahme.
    Begründung: Anfrage an Auftraggeber weggeschickt. Auf der Angebotsseite jedoch keinerlei Hinweis, ob und wann der Auftraggeber von mir kontaktiert wurde.
    5. Automatische Merkfunktion bei Kontaktaufnahme oder Angebot.
    Begründung: Arbeitserleichterung, da ein Arbeitsschritt weniger.
    Vielen Dank für die Unterstützung und freundliche Grüße von fairplay.

    1. Post
      Author

      Vielen Dank für Ihren Input. Wir werden unser Entwicklerteam auf Ihre Anregungen aufmerksam machen. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

  13. Sehr geehrter Herr Dodt,
    sehr geehrtes MyHammer-Team,

    ich finde, so wie der Stand VOR der Umstellung war, war es nahezu perfekt!

    Was mir gar nicht gefällt, wir Handwerker sehen nun nicht mehr, welcher Handwerker den Auftrag bekommen hat. Ich fand die bisherige Ansicht sehr gut, mit den „Bewertungen und Aufträge in den letzten 90 Tagen“ auch für uns Handwerker als wichtige Info / Statistik. Es ist immer interessant, wer wie oft einen Auftrag an Land gezogen hat.

    Auch so konnte ich schon einen Handwerker erkennen, der sich mit seinen eigenen Fakebewertungen schmückte, dieser hatte in der „letzten 90 Tage-Statistik“ über 60 bekommene Aufträge und Bewertungen – alle im gleichen Stil – dies hörte auf, als ich ihn darauf ansprach! Diesen unseriösen Handwerker sollte man hier verbannen, gerne sende ich Ihnen eine ausführliche E-Mail zu, melden Sie sich bei mir.

    Bitte führen Sie die Liste mit allen Bietern auf einer Seite wieder ein, wie es davor war. Es nützt auch uns Handwerkern diese Statistik. Auch sehr wichtig, zu sehen, wer welche Aufträge bekommen hat. Wieso wurde denn sowas nur abgeschafft?

    Melden Sie sich gerne bei uns Handwerkern, wir können Ihnen gute Tipps geben, was wir und die Kunden wollen / brauchen.

    Freundliche Grüsse

    Robert Kopecki

    1. Post
      Author

      Sehr geehrter Herr Kopecki, vielen Dank für Ihre Anmerkungen. Wir haben Ihren Kommentar an unser Entwicklerteam weitergeleitet, dass sich bei Bedarf mit Ihnen in Verbindung setzen wird. Mit freundlichen Grüßen, Ihre MyHammer Redaktion

  14. Guten Morgen,

    ich bin mit meinem Kommentar mal wieder spät dran, aber auch ich habe etwas zu kommentieren. Herr Albert Schmitt spricht uns aus der Seele. Das Layout sieht schick aus, ist aber in der täglichen Anwendung nicht erleichternd. Die vorherige Version war schon richtig gut.

    Ich kann MyHammer verstehen, dass es eine Plattform für transparente Vergabe werden möchte. ABER: Solange es keine Möglichkeit gibt, zulassungsfreie und -ähnliche Gewerke von den Pflichtigen abzugrenzen, dann bleibt es einfach eine Spielwiese. Eine Spielwiese für Schwarzarbeit und Programmierer.

    Das es nun nicht mehr möglich ist, den Sieger einer Vergabe zu ersehen, finde ich nicht gut. Man konnte schon sehr gut daran erkennen, unter welcher Flagge das Unternehmen segelt. Ich vermisse auch sehr die Kommentarfunktion.

    Was sich mir nie erschließen wird, ist, dass Firmen mit Holz- und Bautenschutz Malerarbeiten einsehen und bebieten dürfen. Das Raumausstatter (Obwohl der Begriff sehr irreführend ist! Ich als Kunde würde so eine Firma eher mit Gardinen & Co. in Verbindung bringen, aber naja…) bei den Malerarbeiten landen, ist ja kein Geheimnis mehr.

    MyHammer sollte mehr Zeit und Motivation bei der Verifizierung der Mitglieder (Profilen) berücksichtigen, wenn es von Qualität spricht. Der Telefonservice ist gut und freundlich. Mehr Schulung im Bereich Handwerksordnung und schon sind kleine, aber feine Unterschiede sofort ersichtlich. Bsp: Mitglied reicht Handwerkskarte der HWK Lüneburg ein, wohnt aber in Hamburg. Würde ich nicht akzeptieren, erst wenn die Karte aus Hamburg vorliegt. Bis dahin kann er ja die Angebote einsehen, aber nicht mitbieten.

    Der Vorschlag, eine kleine „Expertenrunde“ von Vertretern aus unterschiedlichen Gewerken zu bilden, um eine handwerkertaugliche Oberfläche zu gestalten, finde ich sensationell.

    Sonst hab ich nichts zu Bemeckern! Auf gutes Gelingen!

  15. Es ist schon sehr vorteilhaft, dass man zum Angebotspreis etwas dazu schreiben kann.
    Es ist nämlich dringend notwendig.
    Leider reicht es nicht für Handynutzer.
    Ich gebe sehr oft eine sehr niedrige Summe an.
    Entweder werde ich deswegen nicht ernst genommen, oder der Kunde wundert sich dann beim bezahlen.

    Nun zum Problem.
    Mann hat keine Möglichkeit dem Auftraggeber einen Stundenpreis anzubieten.
    Das ist sehr unfähr einem Diensleister gegenüber.

    Ich kann für viele auszuführende Arbeiten, keinen Festpreis anbieten.
    Meine Erfahrung sagt mir, dass der Kunde nicht immer den Blick dafür hat, wie umfangreich eine Arbeit wirklich ist.

    Bitte MyHammer Team erstellt bitte im Angebotsfeld, eine zusätzliche Spalte für Stundenpreise.

  16. liebe kollegen – myhammer ist lernfähig!

    wie ich festgestellt habe , kann man im nachrichtencenter vorgänge jetzt tatsächlich löschen! das ist ganz sicher ein schritt in die richtige richtung – es wurde von uns handwerkern ja schon oft vorgeschlagen.
    respekt meine damen und herren vom myhammer-entwicklerteam und vielen dank für die umsetzung!

    und an den kollegen vom gaertner-allroundservice: zuerst mal einen tipp: ich würde mal meine firmenbezeichnung auf die schreibweise prüfen – da besteht noch ausbaufähigkeit 😉
    und zur angabe von stundensätzen: das lässt sich doch auch schon jetzt ohne weiteres bewerkstelligen. mit ein bisschen fantasie kann man das angebot doch in einer art baubeschreibung darstellen und dabei die anzahl der kalkulierten stunden mit dem zugehörigen stundensatz angeben – das gibt das system von myhammer doch auch heute schon her, man muss sich halt nur mal vorher ein paar gedanken machen. auf jeden fall lässt sich ein solches regie-angebot in der art erstellen, dass es auch der kunde versteht.

    beste grüsse aus dem saarland!
    albert schmitt

  17. Guten Abend zusammen,

    jetzt haben wir das neue System schon ein paar Monate.

    Und ich habe immer noch das Eine zu bemängeln…
    warum wird immer noch ein Geheimnis um den „Gewinner“ gemacht?
    Ich finde das nicht in Ordnung.

    Das Bewerten direkt über die Seite,
    dazu generell,der gläserne Kunde gefällt mir gut!
    Sind ja seit Beginn dabei (seit Sep 2005);
    so klar und deutlich auch im
    Bezug auf Kunden war es in meinen Augen noch nie,
    Preis/ Leistung sehr gut.
    Nie lief es bei uns besser und auch preistechnisch schraubten
    wir höher.
    Dazu tragen sicher unsere aktuell 481 Kundenfeedbacks mit 100%,
    nicht unwesentlich bei. 🙂
    Ich kann jedem nur raten, Whatsapp anzubieten
    und gerne auch eine Facebookseite.
    Unsere zB ist frei einsehbar, auch ohne Account.
    Ich schreibe Kunden, bzw interessante Aufträge an und sende den Link mit.
    Das macht echt Eindruck.

    Wünsche ein schönes Wochenende
    und weiterhin gute Geschäfte und freundliche zahlungswillige Kunden

    Viele Grüsse, Marina

  18. Lieber Herr Dodt,
    liebes MyHammer-Entwicklerteam,

    die Kommunikation bzw. Information klappt nicht so recht. Nur durch puren Zufall haben wir wichtige Nachrichten von Interessenten an uns über MyHammer gefunden, ohne dass wir von MyHammer darüber per E-Mail informiert worden sind. Das geht ja überhaupt nicht. Uns gehen dadurch Aufträge verloren, da wir nicht antworten können, wenn wir nichts davon wissen.

    Des weiteren möchte ich an meine Anregungen vom Mai erinnern, die für Transparenz stehen und im Sinne der Mitglieder und nicht zuletzt von MyHammer sind. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich MyHammer von schwarzen Schafen, die im Trüben fischen und ihre Identität verschleiern, gerne benutzen läßt, sondern lieber als seriöse Plattform punktet, die das Vertrauen ihrer Mitglieder genießt.

    Beste Grüße und vielen Dank
    fairplay

  19. Moin zusammen,

    auch von uns ein kurzes Feedback.

    Ich habe festgestellt, dass uns seit knapp 2 Wochen keine E-Mails mehr zugestellt werden, aus welchen Gründen auch immer. Das war schon knapp, weil wir dadurch in der Kundenkommunikation erheblich gestört wurden.

    Und auch schließe mich meinen Vorsprechern an: Es wäre schön zu wissen, wer den Auftrag bekommen hat. Ist doch nichts Verwerfliches daran.

    Was mich inzwischen schon belustigt, ist die Tatsache, dass sich bestimmte Firmen immer wieder neu firmieren. Es ändert sich ständig und stets der Profilname. Veränderungen sind ok, aber in dieser Deutlichkeit macht das sicherlich kein „Amt“ (Handwerkskammer, Gewerbeamt, etc.) mit. So etwas gehört einfach unterbunden, in dem der Profilname einmalig vergeben wird. Bei Änderungen soll der Teilnehmer eine neue Gewerbeanmeldung vorlegen. Punkt.

    Schöne Grüße aus dem Norden!

    1. Post
      Author

      Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Rückmeldungen und Hinweise, gerade auch zum Thema E-Mail, die wir an unser Produkt-Team zur weiteren Diskussion und Bearbeitung weitergeleitet haben. Beste Grüße, Ihre MyHammer Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.