Neue Navigation für Handwerker und Dienstleister

Lundquist Neubauer Ankündigungen 9 Comments

Ab sofort profitieren Handwerker und Dienstleister bei MyHammer von einer besseren, übersichtlichen Menüführung. Die Auftragssuche sowie die eigenen Angebote und Aufträge sind nun viel leichter zu erreichen. Die Navigation befindet sich nicht mehr auf der linken Seite, sondern im oberen Bereich.

Neue Navigation

Das Menü wird sichtbar, sobald ein Handwerker oder Dienstleister eingeloggt ist und gegliedert sich in fünf Punkte: Aufträge suchen, Meine Angebote, Mein Unternehmen, Eigene Aufträge und Verwaltung. Über das neue Menü kann wie gewohnt auf alle MyHammer Funktionen zugegriffen werden.

Ziel der neuen Funktion ist die verbesserte Nutzerführung und Verwaltung des MyHammer Kontos. Handwerker können nun noch besser Angebote finden und in ihrem Konto verwalten.

Ähnliche Beiträge

Comments 9

  1. Liebes Team

    Schaut nett aus, mehr aber auch wirklich nicht!
    Das Rad wurde damit aber auch nicht neu erfunden!

    **Bessere Kontrolle wer hier „Handwerk“ anbietet,**

    ** ein Eindämmen der vielen reinen Preisanfragen, **

    *ein Nachfragen seitens Myhammer ,wenn ständig gelöscht wird, wären sinnvolle Ansätze ! **

    ** Wie oft sind meisterpflichtige Gewerke auf Karte oder auf „KEINE“, müssen andere User selbst aufräumen? Bis das dann auffällt, sind zig Kontakte über die Nachrichtenfunktion gelaufen, wie meist auch der Ausschreibung**

    **Desweiteren frage ich mich, wie es sein kann, dass ALLE Badsanierungen incl Sanitär nur noch reinkommen….
    wieso wird das beim Einstellen nicht getrennt?**

    **Es dauert Wochen, bis sich mal < vielleicht< was tut, wenn ganz klare Infos, teils hinterlegt mit Handwerkskammern ,
    klar belegen, dass Anschriften und angebliche Qualifikationen falsch angegeben werden?**

    **Warum wird nicht endlich wieder der vernünftige Zustand hergestellt mit allen Sternchen und Anklicken des Auftrages! **Ich werde ständig drauf hingewiesen, dass das zwar toll aussieht , zB bei uns 390 /100 %, ABER wer weiss/wer sieht, ob hier nichts getürkt ist?

    <Leider rentiert sich Myhammer für uns zur Zeit nicht!<

    Viele Grüsse von Marina Habermann

  2. marina hat voll und ganz recht!
    hier wird ein feuerwerk abgebrannt – doch tatsächlich sind es nur platzpatronen. die handwerker finden doch die aufträge nicht schneller, nur weil oben in der navigation was geändert wurde. was uns auftragnehmern fehlt ist eine klare kante bei der einstellung der aufträge. hier sollte myhammer mal flucht und ordnung reinbringen. als nächstes wird MH möglicherweise oben links eine uhr einblenden und behaupten, dass man damit noch viel viel viel schneller aufträge findet.
    nichts für ungut, aber irgendwie geht es hier nur noch um firlefanz und die seriosität geht damit flöten. ich vermisse die alten zeiten von myhammer immer mehr! es ist wirklich ungeheuer schade – aber so ganz allmählich seid ihr auf dem weg, zu einem reinen flohmarkt zu verkommen … und das kann doch keiner ernsthaft wollen!
    liebe myhammer-leute: besinnt euch und hört auch mal auf die handwerker!
    in diesem sinne viele grüsse aus dem saarland …
    albert schmitt

  3. Jede Veränderung bringt Unruhe und Verwirrung bei allen Nutzern. Ob dies immer vorteilhaft ist oder eine Verbesserung darstellt, wird sich zeigen. Wir haben seit Jahren das gleiche Logo und schaffen damit Vertrauen und Sicherheit bei unseren Kunden.

    Die Änderung der Teilnahmevoraussetzungen ist tatsächlich eine Verbesserung der Qualitätsplattform, die MyHammer ja sein möchte. Die Einführung der „Handwerkersuche“ ist ebenfalls positiv zu bewerten, wenn auch deutlich weniger Zuschläge über MyHammer erfolgen. Unsere Auftragslage im näheren Umfeld ist dafür deutlich gestiegen.

    Die Änderung im Bewertungsportal ist eine deutliche Verschlechterung. Bei den Bewertungen können die dazugehörigen Aufträge nicht mehr eingesehen werden. Ebensowenig die dazugehörige Punktevergabe. Mangelnde Transparenz erscheint immer unseriös. Wir werden oft von Kundschaft und Interessenten gefragt, ob die Bewertungen bei MyHammer tatsächlich „echt“ sind. Wir sehen in dieser Änderung keinen Vorteil für MyHammer, denn die Bewertungen sind schließlich Bestandteil des Auftrags.

    Die Änderungen im Blog gefallen uns ebenfalls nicht, da jetzt alles sehr unpersönlich wirkt. Die sympathischen Gesichter sind verschwunden und die Fluktuation bei MyHammer ist inzwischen beunruhigend.

  4. Ich meine dass die direkte Verlinkung der Aufträge in der Bewertung entfallen ist, seit es die Möglichkeit gibt auch (nachgewiesene) Aufträge die nicht über MyHammer beauftragt wurden im Bewertungssystem zu listen. Das kann man ja gerne so belassen, aber die Verlinkung der Aufträge und Kenntlichmachung von Aufträgen die „nachgemeldet“ wurden, täte der Transparenz wirklich gut.

  5. Guten Tag

    Wie schon mehrfach angesprochen….
    es sieht wirklich nicht gut aus, wenn nur noch Aufträge und kurze Texte veröffentlich werden!
    Wir haben wirklich fast immer alle Sterne, nur sieht die keiner mehr. Im Prinzip stehen Firmen mit je 15 Sternchen genauso da, wie Leute die nur Neutrale kriegen..dabei können da doch Welten dazwischen liegen!
    Hier werden die Zahlenden schlecht gestellt und den AG eine richtige Unterscheidung verwehrt!
    Ausserdem kommt immer wieder, teils ernst, teils witzig gemeint, der Spruch „die Bewertungen könnten getürkt sein“. Der Werbeaspekt in Bezug auf Orte ist somit auch weg. Alles kontraproduktiv!
    Die AG haben doch eh die Möglichkeit, ihren Namen zu verändern, würde es schaden; schauen, vergleichen zu können? Mit Sicherheit nicht! Das Verdeckte schadet ausschliesslich,wer lässt sich sowas denn nur einfallen?
    Bitte wiedermal um Überdenkung/gerne Überarbeitung des Ganzen, danke.

    Viele Grüsse, Marina Habermann (PW HABERMANN)

  6. Vielen Dank für die schnelle Umsetzung der angeregten Themen im Bewertungssystem, das jetzt sehr gut und seriös erscheint. An dieser Stelle bedanke ich mich auch für die generell gut funktionierende Kommunikation und Umsetzung von Anregungen, Wünschen und Problemlösungen. Echt super und einmalig, dass sich sogar der Vorstand mit den alltäglichen Sorgen der Mitglieder befasst und das Gespräch sucht. Diese Transparenz konnten wir auch in der Vergangenheit schon mehrfach feststellen. Die Zusammenarbeit mit MyHammer ist nach wie vor sehr angenehm und produktiv.

  7. Hallo

    <<Die neue Navigation mag ich jetzt wirklich!<<
    <<Dazu die neue Suchfunktion auch übersichtlicher!<<
    <<Team immer noch superfreundlich und kompetent.<<
    In letzter Zeit läufts auch wieder ganz gut hier.
    //Allerdings fehlen immer noch die Sterneanzeigen und es ist kein Zugriff Dritter auf Aufträge, bzw gegebene Bewertungen möglich.
    Hier fehlt Transparenz !//
    ** Wir selbst haben jetzt einen langen "Namen", in welchem diverse Gewerke zu lesen sind und das scheint deutlich besser anzukommen!**

    Viele Grüsse, Marina Habermann

  8. Bei aller Verbesserung müssen wir jedoch feststellen, dass es kaum noch Zuschläge über MyHammer gibt. Dies kann in Verbindung mit den bereits erarbeiteten Bewertungen negativ auf den Auftraggeber wirken, da er sich natürlich fragen wird, woher die Bewertungen ohne Zuschläge kommen.
    Gerade die Zuschläge in Verbindung mit anschließenden Bewertungen haben MyHammer einst von anderen Portalen bahnbrechend unterschieden. Es ist jammerschade, dass das verloren geht durch die neue Strategie. Gerade im Hinblick auf die Glaubwürdigkeit von MyHammer und seinen Mitgliedern ist der Schwerpunkt wieder auf Zuschläge zu richten, was übrigens bei Ebay nach wie vor unverändert ist. Wer MyHammer nutzt, soll auch die Spielregeln einhalten.

  9. Fazit nach einem Jahr: Die Auftragslage ist sehr gut, auch ohne Zuschläge bei MyHammer. Allein die bisherigen Bewertungen verschaffen uns neue Aufträge. Offenbar interessiert es den Auftraggeber nicht, wie viele Zuschläge in welchem Zeitraum erfolgt sind. Wegen der verstärkten Anonymität der Auftraggeber hat sich unsere Angebotsabgabe deutlich reduziert, denn für anonyme Auftraggeber, die mit der Information im „Nichts“ verschwinden, erstellen wir keine Angebote. Zu kritisieren ist an dieser Stelle auch wieder die Löschung der Ausschreibungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*