Kontaktdatenfreigabe für Auftraggeber überarbeitet

Lundquist Neubauer Ankündigungen 5 Comments

Seit März haben Auftraggeber beim Einstellen eines Auftrags die Möglichkeit, ihre Kontaktdaten freizugeben. Ist die Freigabe erteilt, können eingeloggte und teilnahmeberechtigte Handwerker diese sehen und den Auftraggeber direkt kontaktieren. Bisher wurden dabei die beim Registrierungsprozess oder in den Stammdaten hinterlegte Adresse sowie die Telefonnummer des Auftraggebers automatisch angezeigt. Dies haben wir jetzt geändert: Die Adresse wird nicht mehr angezeigt und die Telefonnummer muss nun separat angegeben werden. Zusätzlich können Auftraggeber in einem Freitextfeld eine kurze Notiz hinterlassen, zu welcher Tages- und Uhrzeit sie angerufen werden möchten. So ist sichergestellt, dass Aufraggeber ausschließlich telefonisch auf der aktuellen Nummer und zu den gewünschten Zeiten kontaktiert werden. Diese Änderungen erfolgten aufgrund von Kundenfeedback seit Anfang März.

Ähnliche Beiträge

Comments 5

  1. Guten Abend

    Schön, wenn begonnen wird, konstruktive Ideen umzusetzen
    und Bedenken ernst genommen werden!

    Schönen Abend, Marina Habermann

  2. Der richtige Schritt (zurück). Schön, dass dies die Auftraggeber das genauso sehen und MyHammer überzeugen konnten. Nicht jede neue Idee ist von Vorteil. Wer möchte denn schon von Hinz und Kunz telefonisch belagert werden oder an jeden seine Adresse preisgeben? Mit der richtigen Präsentation wird der Auftraggeber von selbst auf den Betrieb aufmerksam und meldet sich bei Interesse telefonisch oder schriftlich. Alle Informationen sind ja vorhanden. Das Gemauschel hintenherum muss abgestellt werden. Es muss doch möglich sein, den Auftraggeber davon zu überzeugen, die Aufträge über MyHammer zu vergeben, z. B. die Vorteile für ihn mehr in den Vordergrund zu heben.

  3. Die Kontaktdatenfreigabe für mehr Transparenz ist ok.
    Mich stört jedoch, dass der gleiche Auftraggeber unter mehreren Namen agieren kann. Aktuell ist mir das aufgefallen, weil wir einen Auftraggeber abgelehnt haben und wir daher die beiden neu eingestellten Aufträge , die unter einem anderen Namen neu eingestellt wurden und deren Auftraggeber war uns natürlich auch bekannt, was ein Vergleich der angegebenen Telefonnummer bestätigte. Hier fehlt eindeutig die nötige Transparenz für den Auftragnehmer, dessen komplette Daten von jedermann im Profil eingesehen werden können. Die Anonymität des Auftraggebers ist daher fragwürdig, denn er möchte ja einen Auftrag an einen Handwerker vergeben und sollte daher nichts zu verbergen haben. Was ist, wenn sich hinter Anonymus ein Konkurrent verbirgt, der den oder die Mitbewerber lediglich ausspionieren will? Vergebene Zufallsnahmen wie agnutzerxyz und auftraggeberxyz sind dabei besonders krass. In einigen Ausschreibungen bleibt der Zufallsname bis zum Schluss bestehen, es gibt dazu 20 Angebote und keiner wurde ausgewählt. Preisermittler und Betriebsspione haben hier leichtes Spiel und bleiben dabei vollkommen unerkannt. Hier ist dringender Handlungsbedarf geboten zum Schutz der Mitglieder.

  4. sehr geehrte Damen und Herren,

    ich möchte gerne eine Bewertung für die bei mir geleistete Arbeit von Herrn Florian Köster abgeben. Es handelt sich um den Auftrag Nr.: 7651604. Herr Köster hat sich meine Daten aus meiner Anzeige herausgeholt um einen Ortstermin zu vereinbaren. Der Auftrag wurde inzwischen durchgeführt und ish würde sehr gerne eine Bewertung abgeben. Aber wie mache ich das?
    Meine Kd.Nr. ist 4627542

    1. Sehr geehrter Herr Frischer, vielen Dank für Ihre Anfrage. Soweit wir Ihrem Anliegen entnehmen können, handelt es sich um eine Auftragsvergabe außerhalb der Plattform? In diesem Zusammenhang haben Sie die Möglichkeit, eine Bewertung über das Profil des Handwerkers abzugeben. Mit freundlichen Grüßen – Ihre MyHammer Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*