Neue Kontaktfunktion für Handwerker

redaktion Ankündigungen 43 Comments

MyHammer Partner finden ab heute eine neue Kontaktmöglichkeit auf der Plattform, um die Kommunikation zwischen Auftraggeber und Handwerker einfacher zu gestalten.

Gibt ein Auftraggeber seine Kontaktdaten frei, können eingeloggte und für einen Auftrag qualifizierte Handwerker mit dem Auftraggeber per „Nachricht schreiben“-Funktion in Kontakt treten. Der Button dafür befindet sich unter den Kontaktdaten des Auftraggebers.

Im Gegensatz zu den vorhandenen Funktionen „Rückruf oder Besichtigungstermin anfordern“, ist die neue Nachrichtenfunktion nicht an einen bestimmten Zweck gebunden und für alle Bereiche inklusive dem Wunsch nach Rückruf oder Besichtigung vorgesehen. Sie sollte bevorzugt genutzt werden, um Anrufe zu Ruhezeiten zu vermeiden. In naher Zukunft wird die neue „Nachricht schreiben“-Funktion die bisherige „Rückruf oder Besichtigungstermin anfordern“-Funktion ersetzen.

Diese Neuerung bietet den großen Vorteil, dass Auftraggeber dem Handwerker direkt aus der Benachrichtigungsemail antworten können. Sie müssen sich dafür nicht bei MyHammer einloggen. Dies verkürzt die Kommunikation zwischen Auftraggeber und Handwerker und Aufträge werden direkter und unkomplizierter vergeben.

Update 30. Mai 2013: Die „Rückruf oder Besichtigungstermin anfordern“-Funktion wurde heute ausgebaut. Um Kontakt zum Auftraggeber aufzunehmen, nutzen Handwerker ab heute ausschließlich die „Nachricht schreiben“-Funktion.

Ähnliche Beiträge

Comments 43

  1. „Nachricht schreiben“ finde ich besser als die bisher vorgegebene Auswahl „Rückruf oder Besichtigung“.

    Da die Aufträge nunmehr „direkter“ und „unkomplizierter“ vergeben werden (sollen), entfällt dann auch demnächst das Abgeben von Angeboten? Täglich werden Ausschreibungen zurückgezogen mit der Begründung „Ich habe schon jemanden gefunden, der den Auftrag erledigt“. Die Auftragsvergabe erfolgt in der Tat wesentlich schneller als vorher.

    Bitterer Nachgeschmack: Es ist nicht mehr ersichtlich, wer den Auftrag erhalten hat und zu welchem Preis.

    Wie uns ein Auftraggeber berichtet hat, gibt es Angebote ohne Mehrwertsteuer! Er hat sich für uns entschieden, zwar etwas teurer, aber mit Mehrwertsteuer und über MyHammer. Leider gehen noch zu viele Aufträge an den Preissieger nach dem Motte: Der billigste gewinnt.
    Das hatten wir schon am Anfang.

  2. Ich habe die neue Funktion „Nachricht schreiben“ jetzt mehrfach ausprobiert und festgestellt, dass nun jeder völlig „unsichtbar“ den Auftraggeber auch auf diese Weise kontaktieren kann, was mich doch etwas verblüfft hat. Jetzt weiß also keiner mehr, wie viele Auftragnehmer den Auftraggeber schon kontaktiert haben und vor allem wer.

    Die öffentlichen Kontaktdaten ermöglichen zudem, den Auftrag problemlos an „Nichtmitglieder“ weiterzuleiten. Herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Eigentor.

  3. Hallo

    Ich seh das wie fairplay..

    das darf ja wohl nicht wahr sein,,

    ein Paradies für selbsternannte Alleskönner und ein Traum
    für „Kunden“ denen es um billig billig geht..

    ich bin ziemlich sicher, dass hier AN und AG in die Schattenwirtschaft rutschen und andere mit runterziehen!

    Das ist nix liebe Hammerer am runden Tisch!

  4. guten tag!
    ich bin mal gespannt, ob mein kommentar hier veröffentlicht wird, denn was ich jetzt als meine meinung abgebe, ist ein vorwurf an die macher von myhammer:
    so, wie die neue kontaktfunktion von myhammer im moment geschaltet ist, muss sich MH den vorwurf der „mittäterschaft“ gefallen lassen. MH ermöglicht es jedem, aber auch jedem hausmeister, mit einem auftraggeber in kontakt zu treten, der z.b. eine stahlbetonbrücke bauen will. damit leistet MH beihilfe beim tatbestand der schwarzarbeit. alle grossartigen statements von MH in sachen „fairer wettbewerb im handwerk“ sind ad adsurdum geführt: vorne stellt myhammer ein imposantes gitter hin, das unüberwindbar scheint, … und dann gibt MH an wirklich jedem den generalschlüssel heraus, um dieses tolle gitter einfach so aufzusperren.
    ich nenn es mal beim namen: wenn ein hausmeister durch dieses offene scheunentor an einen auftrag zum bau einer stahlbetonbrücke kommt, diese brücke dann einstürzt (was gott und die statik verhüten möge), dann ist MH irgendwie mit daran schuld, denn über deren plattform wurde der auftrag ja vermittelt.
    ist das so verständlich? das ist beihilfe bei einer möglichen ordnungswidrigkeit durch das vorhalten eines sperrangelweiten offenen portals.
    liebe leute von myhammer: habt ihr das mal bedacht? ihr setzt euch einem nicht kalkulierbarem risiko aus und wir ordentlichen handwerker werden durch die kontaktfunktion um mögliche kunden betrogen. dafür wurde ich nicht mitglied bei myhammer!! wir sind vor 5 jahre zu euch gekommen, weil wir von eurer plattform überzeugt waren. warum um alles in der welt wird andauernd ein neues haustier durch´s dorf getrieben. ihr glaubt gar nicht, wie ich euren alten zeiten nachtrauere … es tut mir sehr leid, aber ich versteh euch nicht mehr.
    und noch was zum schluss: nix gegen die hausmeister! die machen meist einen guten job, aber sie sollen halt keine stahlbetonbrücken bauen.
    so, und nun warten wir mal, was mit diesem kommentar passiert – liebe leute von MH: traut euch mal!
    freundliche und kollegiale grüsse aus dem saarland!
    albert schmitt

  5. Großer Nachteil: Man kann die eigene Kontaktaufnahme unter „Nachricht schreiben“ anschließend nicht mehr sehen und muss wieder umständlich recherchieren. Das nervt wieder.

  6. guten tag!
    ich verstehe nicht, dass es hier keinen aufschrei gegen diese neue „nachrichtenschreibenfunktion“ gibt! mit dieser möglichkeit kann jeder x-beliebige, ob mit oder ohne zulassung, direkten kontakt mit dem auftraggeber aufnehmen und damit allen ordnungsgemäss arbeitenden firmen die aufträge wegnehmen. gegen solche feierabendhandwerker hat eine zugelassene firma mit ihren vielen nebenkosten doch preislich gesehen gar keine chance!
    warum fällt MH uns mit dieser funktion so in den rücken?
    albert schmitt

  7. Ich habe jetzt eine neue Datei für Nachrichten an AG angelegt, damit ich diese schneller wiederfinde, sonst muss ich alle MyHammer-Mails durchsuchen – reine Detektivarbeit. Leider fehlt mir hierzu die Zeit.
    Verbesserungsvorschlag: Irgendwo in der Ausschreibung angeben, dass ein Kontakt bereits erfolgt ist, sonst ist das echt peinlich. Es fehlt auch der Hinweis, dass man eine Ausschreibung schon gesehen hat. Das wurde ja schon von einem Kollegen bemängelt.

  8. sehr geehrte frau christiansen!
    ich habe hier zwei kommentare geschrieben, die weder diskriminierend noch gehässig waren. allerdings hatte ich die neue kontaktfunktion hart kritisiert. ich weiss auch von mindestens einem weiteren kommentar einer sehr engagierten nutzerin, der ebenfalls hier vorgetragen wurde (liegt mir per email vor).
    warum löschen Sie unsere beiträge? verträgt myhammer keine kritik? oder haben wir hier in ein wespennetz gestochen?
    ich bin von diesem verhalten von myhammer mehr als enttäuscht.
    grüsse aus dem saarland!
    albert schmitt

    1. Liebe Marina Habermann, lieber Albert Schmitt, liebe „fairplay“,

      bitte entschuldigen Sie, dass wir erst jetzt dazu gekommen sind, die Blog-Kommentare zu bearbeiten.

      Für die neue Kontaktfunktion „Nachricht schreiben“ gelten genau wie für die bisherige Funktion „Rückruf- oder Besichtigungstermin anfordern“ die bekannten Teilnahmevoraussetzungen. Das heißt , dass die neue Funktion nur für diejenigen Handwerker nutzbar ist, die eingeloggt und gleichzeitig technisch berechtigt sind, ein Angebot auf eine Ausschreibung abzugeben. Ob die technischen Voraussetzungen vorliegen, kann jeder Anbieter unterhalb des Ausschreibungstexts in dem Eintrag unter „Teilnahmevoraussetzung“ erkennen. Liegt MyHammer kein Nachweis zur Erfüllung der Teilnahmevoraussetzung vor, erhalten Auftragnehmer bei Klick auf „Nachricht schreiben“ oder „Rückruf oder Besichtigungstermin anfordern“ eine Nachricht, in der sie aufgefordert werden, die entsprechenden Nachweise einzureichen. Nicht eingeloggte Nutzer, die sich Ausschreibungen anschauen, können übrigens grundsätzlich keine Nachricht an einen Auftraggeber schreiben.

      Ob ein Handwerker einen Auftrag ausführen darf, bestimmt sich nach der HwO – und zwar völlig unabhängig davon, ob der Auftrag über MyHammer zustande kommt oder beispielsweise die Gelben Seiten. MyHammer stellt dabei die Plattform zur Verfügung (so wie die Gelben Seiten ein Buch zur Verfügung stellen), auf der Auftraggeber und Auftragnehmer möglichst einfach und schnell zueinander finden. MyHammer fördert dabei besonders stark den fairen Wettbewerb: Erstens mit der Möglichkeit der Auftraggeber, die beauftragten Handwerker (und zwar nur diese!) öffentlich gut zu bewerten. Die Handwerker können sich so schnell einen guten Ruf aufbauen und so noch leichter an lukrative Aufträge kommen. Zweitens sorgen wir mit den technischen Teilnahmevoraussetzungen dafür, dass bei MyHammer nur bei einer Handwerkerkammer gemeldete Anbieter Angebote auf Handwerksaufträge im Sinne der HwO abgeben können. Und drittens hat jeder Nutzer die Möglichkeit, sich über einen bei MyHammer gelisteten Handwerker detailliert zu informieren, insbesondere über die Gewerke, die dieser ausführen darf. Die entsprechenden Angaben sind nur dann im MyHammer Profil zu sehen, wenn der Handwerker vorher den Nachweis gegenüber MyHammer erbracht hat. Der Nachweis erfolgt in der Regel durch Vorlage einer Handwerkskarte.

      Uns fällt kein anderer Vertriebspartner des Handwerks ein, der mehr tut für einen fairen Wettbewerb der Betriebe untereinander als MyHammer.

      Mit besten Grüßen
      Ihr Myhammer Presseteam

  9. sehr geehrter herr genzmer,
    ihre entschuldigung ist selbstverständlich angenommen – kein problem. die art und weise, wie etwas von Ihrem team andauernd geändert wird, bereitet mir aber des öfteren bauchweh. die ganzen kommentare von mir und meinen kollegen wären zumindestens in diesem falle obsolet, wenn man VORHER einen hinweis bekäme, was passieren wird. ich glaube Ihnen natürlich, wenn Sie schreiben, dass nur die nach der hwo zugelassenen handwerker diese nachrichtenfunktion bedienen können – ich kann es zwar nicht nachprüfen, aber wie gesagt, ich traue Ihrer zusicherung. ein klein wenig mehr transparenz im vorfeld wäre der sache aber sehr dienlich gewesen und hätte mir viel aufregung und sehr viel erzeugung überschüssiger magensäure erspart. denn stellen Sie sich doch bitte mal auf unsere seite Ihres portals, also hierher zu uns handwerkern: da taucht aus dem nichts eine neue funktion auf und myhammer sagt uns: nehmt´s zur kenntnis. dass man sich da seine gedanken macht können Sie sicher verstehen. sicherlich wird in Ihrem hause viele überlegt, wie man alles verbessern und auch die einnahmen verbessern kann – alles legitim und nachvollziehbar. aber trotzdem sage ich Ihnen: ich trauere den alten zeiten von myhammer aufrichtig nach! angebote abgeben – die preise erst am schluss sehen – und und und. was war das alles so schön und spannend. und heute? tempora mutantur – und wir gleich mit.
    freundlicherweise will uns myhammer ja immer zeigen, wie man sein profil verbessern kann. ich hoffe von ganzem herzen, dass myhammer irgendwann in der zukunft mal sein EIGENES profil gefunden hat, sich selbst mal länger als ein halbes jahr treu bleibt und sich nicht alle neun tage selbst neu erfinden will.
    oder anders gesagt: kommt doch – endlich!! – mal zur ruhe!
    in diesem sinne freundliche grüsse aus dem saarland!
    albert schmitt

  10. Guten Tag zusammen

    Also , ich freu mich, dass das alles jetzt drin ist von uns allen!

    Wir probierten es aus….ohne angemeldet zu sein, kann man kaum was lesen….KEINE Kontaktdaten!
    das stimmt schonmal!

    Die Funktion „merken“ klappt jetzt auch!

    Es gibt hier innerhalb meines „Einzuggebietes“ Teilen von RLP; Hessen, BW, Saarland gibts einige, die an myhammer vorbei die Leute antexten und verlangen NICHT über MH zu gehen wegen der hohen Gebühren…
    ich teile freiweg die tolle Flatrate mit 🙂

    Ich geniesse den Gedanken an das, was ich durch Flat schon sparte! Ausserdem kann man viel lockerer agieren,
    mit Angeboten „zum Raussuchen“ und sowohl mit,
    als auch ohne Material

    Verschiedene Aufträge gehn zum absoluten Dumpingpreis raus! Back to the roots? 🙁
    Aber da sag ich immer… wer billig kauft, kauft zweimal !
    Klar es gibt immer Aufträge, bei denen ich für billigere Anbieter Verständnis habe….(Entfernung/Kombi etc)

    Ich hab von meinem Schwiegersohn eine separate Myhammerubrik eingerichtet bekommen…
    da bleiben nach Durchsicht die ganzen Kontaktwünsche (Kopien) stehen…und wenn ich die Nummer im Suchfeld eingebe, finde ich das superschnell wieder!
    Wir nutzen Outlook!

    Schönen Feierabend zusammen!

  11. Vielen Dank für das feedback, lieber Herr Genzmer. Wir sehen die Änderungen ja meistens gelassen, manchmal ist es nur gewöhnungsbedürftig, manchmal aber auch nachteilig. Das tolle an MyHammer ist, was uns immer wieder fasziniert, dass auf jedes Mitglied und seine Probleme eingegangen wird (behaupte ich jetzt mal, ohne es zu wissen). Wir bekommen sehr viele Aufträge über MyHammer und nach Jahren jetzt auch verstärkt Folgeaufträge und Empfehlungen. Das ist echt super und mit keinem anderen Portal vergleichbar. Um zum Thema zurückzukehren: Verbesserungsvorschlag: Die Kontaktaufnahme über „Nachricht schreiben“ sollte auch als Kontaktaufnahme in der Ausschreibung mit Datum registriert werden, weil wir selbst nicht wissen, wann wir eine Nachricht an den Auftraggeber gesandt haben bzw. eine Kontaktanfrage. Manchmal liegt das schon Tage oder Wochen zurück und bei der Fülle an Ausschreibungen jeden Tag ist es schwierig, sich alles zu merken. Die Umsetzung ist sicher nicht schwierig und wir freuen uns darüber.

  12. Verbesserungsvorschlag:

    Man kann immer noch nicht das Profil eines gewerblichen Auftraggebers bei einer Ausschreibung einsehen bzw. dessen Bewertungen. Bis heute haben wir von MyHammer keine Begründung erhalten.

    1. @fairplay

      vielen Dank für Ihre Anregung. Wir geben Ihre Frage weiter an die Kollegen vom Service, die sich mit Ihnen in Verbindung setzen werden.

      Liebe Grüße
      das MyHammer Presse-Team

  13. Wie immer, klappt das feedback vom MyHammer-Team schnell und produktiv, was mich zum nächsten Verbesserungsvorschlag bringt:
    Alle Kontakte (auch „Nachricht schreiben“) sollen registriert werden und die eigene Nachricht / Kontaktaufnahme sichtbar sein (natürlich nicht öffentlich), zum einen, um zu sehen, wie hoch das Interesse an dem Auftrag ist und zum anderen, ob man selbst schon aktiv war. Es wird ja auch angezeigt, wie viel mal die Ausschreibung angesehen wurde, was zweifellos hilfreich ist.

  14. Hallo,
    auf jeden Fall eine Optimierung, da mehr Platz!
    Es ist nun möglich ausführlichere Fragen zustellen!

    Allerdings gibt es auch ein riesen Nachteil:
    Früher konnte man auf ein Blick erkennen ob man mit dem Kunden schon in Kontakt getreten ist!
    Bei 2 verschiedenen Kontaktbietern (Personen, die Kontakt zum Kunden aufbauen) ist dies nun ein grosses Problem, die Kopien im eigenem Postfach werden wegen Platzmangel gelöscht und es gibt ein kleines Chaos!
    Nun zur meiner Bitte:
    Ist es möglich; bereits angeschriebene Kunden zu markieren o. ä. ???

    Ansonsten, wie immer, eine super Sache hier!!!

    beste Grüsse aus Lippborg
    J. Brakk

  15. Dass die Kontaktmöglichkeit des Besichtigungstermines entfallen ist, finde ich schlecht!!!! Verstehe auch die Hintergründe von My Hammer hier nicht!!!

    Vor allem, wie einige andere schon ausführlich schreiben, da man selbst nicht mehr verfolgen, ob und wann man mit dem Auftraggeber bereits in Kontakt getreten ist. Hier wünsche ich mir das alte Verfahren zurück oder eine neue Handhabung, um dies erkennen zu können.

  16. Thema 28 Tage Bedenkzeit für den Auftraggeber:
    „Lt myhammer.de bleiben nach Angebotsende noch 28 Tage, um ein Angebot auszuwählen“
    und zwar nach Ablauf der Ausschreibung !!!
    Diese Nachricht haben wir heute – nach Ablauf der Ausschreibung – vom Auftraggeber erhalten. Mit anderen Worten: Ich lass mir Zeit mit der Entscheidung und ihr wartet mal schön.
    Diesen Missstand rüge ich schon seit Jahren, leider erfolglos. Der Auftragnehmer wird sogar noch weiter benachteiligt, da díe Bedenkzeit für den Auftraggeber von vorher 14 Tagen inzwischen auf stattliche 28 Tage ausgedehnt ist, in denen sich der Auftraggeber ganz in Ruhe entscheiden kann oder auch nicht. Der Auftragnehmer dagegen kann sich lediglich in Geduld fassen und den Ausführungszeitraum für 28 Tage lang frei halten und dabei entweder einen Leerlauf oder eine Doppelbelegung riskieren. Beides ein erheblicher Nachteil für den Auftragnehmer. Worin liegt eigentlich der Nachteil für MyHammer, wenn dem Auftragnehmer wenigstens die gleichen Rechte eingeräumt werden wie dem Auftraggeber?
    Bei jeder anderen Auktion oder Ausschreibung ist nach Ablauf Schluss und es gibt keine einseitige Extrawurst.
    Wir haben uns bislang mit dieser absolut einseitigen Regelung arrangiert und werden dies wohl auch weiterhin tun, indem wir unser Angebot vor Ablauf der Ausschreibung konsequent zurückziehen, wenn wir keine Rückmeldung erhalten. Aber manchmal verpassen wir auch den Ablauf und das ist ganz großer Mist und die sture Haltung von MyHammer ist hier nicht nachvollziehbar.
    Nächstes Thema Nutzernamen:
    Der Auftraggeber wählt zunächst (wahrscheinlich per Zufallsgenerator) einen agnutzer-Namen xyz, irgendwann, spätestens aber nach Ablauf der Ausschreibung, wird dieser Name dann KOMMENTARLOS (!) ersetzt durch den eigenen Namen des Auftraggebers. Für mich bedeutet dies einen ungeheuren Verwaltungsaufwand, da ich den Auftraggeber unter dem ersten Namen gar nicht mehr finden kann, sondern nur anhand der Ausschreibungsnummer recherchieren muss. Also Leute, mal ganz ehrlich, aber ihr macht es einem aber auch verdammt schwer manchmal. Vielleicht ist es euren Techniker-Genies ja möglich, wenigstens beide Namen anzugeben, von mir aus den ersten Zufallsnamen in Klammern, damit man die Ausschreibung einfacher zuordnen kann. In meinem Archiv habe ich über 50 agnutzer-Namen. Das wäre wirklich hilfreich.

    1. Liebe fairplay,

      vielen Dank für Ihr Feedback. Wir leiten Ihre Vorschläge an die Kollegen im Produkt Management weiter.

      Beste Grüße
      Das MyHammer Presse-Team

  17. Ich finde diese Funktion leider nicht gelungen, so erreicht man leider, dass der Handwerker keine Übersicht mehr hat, wen er kontaktiert hat und wen nicht. Vor allem bei Rückfragen, kein Überblick mehr. Die alte Funktion war deutlich besser. So vergrault man sich auch noch den letzten fairen Handwerker.

  18. Vielen Dank für die Umsetzung, dass jetzt zumindest die letzte Kontaktaufnahme/Nachricht an den Auftraggeber mit Datum angegeben wird. Perfekt wäre es natürlich, wenn auch der Text mit angegeben würde, wie früher schon mal. Das erspart mir die Zeit, im Archiv nachzusehen, was ich geschrieben habe. Aber immerhin ein Anfang.

    ——————————————————————————–

  19. Nach einem Monat ohne die wichtigste Kontakt-Funktion ziehe ich mal ein Fazit. gewonnene Aufträge: null. Auftraggeber, die sich über die neue Funktion gemeldet haben: Null.
    Die Kommunikation ist wirklich einfacher, denn sie findet nicht statt, während über die alte Funktion alles prima geklappt hat. Nachricht schreiben dauert wenigstens 2 Tage einfach also 5-6 Tage hin und zurück. Das geht einfach nicht so lahmarschig denkt dder AG er bekommt sowieso keine Antwort und vergibt anderweitig. Fazit: Neue Funktion ist ganz große Scheiße.

  20. Wir sind weg vom der billigste gewinnt, wir geben den preis ab, den er bei uns kostet, wir sind nicht auf die Billigheimer angewiesen. Manche arbeiten hier schwarz, da hat eine ordentliche Firma eh keine Chance. Ich glaube die Plattform hat sich bald erledigt, wenn das so weiter geht, werden wohl die Firmen Ihr Abo kündigen, da nur die so genannten Hausmeisterservice hier bieten. Wenn man den Auftraggeber kontaktiert, weis man selber nicht, was bis dato genau der Mailkontakt war oder ist. Fand die damalige Kommunikation einfacher und viel besser.

    Des weitere weis man hier nichjjt mehr, zu welchem Preis hier was vergeben wird.

    Für was werden denn eigentlich die Beiträge Monatlich bezahlt ????

  21. Hier muß ich Frank Schwarz recht geben. Jedoch geht es nicht nur seit einen Monat so, sondern seit März als diese neue Funktionen kamen. Selbst von einen Auftraggeber mußte ich erfahren, daß es hier kompliziert und undurchsichtig sei. Das beste Modell war meiner Meinung nach das vor der Einführung im März 2013. Da war Auftraggeber sowie Auftragnehmer-aus meiner Sicht am besten damit zurechtgekommen. Umsätze sowie Kontaktantworten sind auf jedenfall zurückgegangen.

  22. Herr Abert Schmitt übertereibt! Du hast doch was am Kopf ! Und selbst wenn einer Euch mal ein Job durch die Lappen geht dann ist das so! Das geht jeden mal so! Und die Jungs die unter Preis arbeiten werden das doch sowieso nicht lange durch halten! Also ordendliche Arbeit abgeben und gut rechnen! Ich wünsche Euch allen gute geschäfte !!!

  23. So wie ich das sehe werden die Beiträge schlichtweg ignoriert. Ich frage mich schon seit langem, für was man hier einen Blog hat.

    Hauptsache die Kohle kommt jeden Monat rein, die Probleme welche die Handwerker haben interessiert wohl niemanden.

    So geht My Hammer unter

  24. Ich finde ebenfalls dass sehr viele Aufträge irgendwie anders vergeben werden und wir Bieter nicht wissen was Sache ist.
    Auf eine von mir im vorigen Jahr eingestellte Auktion haben sich Handwerker bei mir gemeldet die bei euch nicht angemeldet sind. Wieso bezahlen wir dann? Da ist doch ein Fehler im System.
    Nicht jede Neuerung ist wirklich gut. Manche Dinge sollten doch besser beibehalten werden.
    Nach Vergabe waren auch früher die gebotenen Preise sichtbar. Das ist nach Ablauf einer Ausschreibung immer so (auch im öffentlichen Bereich). Warum ist das bei euch jetzt auch anders?

  25. Wow-wow-wow:
    Wieso wird der Kommentar mit Beleidung „Du hast doch was am Kopf“ von Gartenexperte007 vom 30.06. veröffentlicht? Was ist mit Netiquette? So diskutieren wir nicht hier im blog.

  26. Auch bei uns sind die Zuschläge über MyHammer in den letzten Monaten stark zurückgegangen, wie bei vielen anderen Mitgliedern auch. Das liegt aber auch größtenteils daran, dass wir unsere Angebote teilweise vor Ablauf zurückziehen, wenn wir keine Rückmeldung erhalten haben. Dafür kommen gezielte Anfragen und mehr Aufträge über das MyHammer-Branchenbuch. Insofern erleiden wir dadurch keinen Nachteil, ebenso durch die unabhängige Bewertungsmöglichkeit von außer-Haus-Aufträgen, die nicht über MyHammer abgewickelt werden.
    Das Preis-/Leistungsverhältnis ist besser denn je und wir werden es auch weiterhin gerne nutzen.

  27. diese ständigen Änderungen / „verbesserungen “ nerven den handwerker nur , er muss sich jedesmal erst mit den neuerungen zurechtfinden, zumal es in keinster weise eine verbesserung ist
    insgesamt ist my hammer für den handwerker inzwischen umständlich angelegt immerhin bekommt my hammer vom handwerker sein geld
    mfg
    elektro keil

  28. Heutzutage sieht man nicht mal mehr, was man dem Kunden anfrägt.

    Muss man seine eigene Kopiemails alle durcharbeiten, sorry, bestimmt nicht.

    Die Anfragekopien kann man sich sapren, vorher war es besser.

  29. Hallo

    Und wieder stimme ich FAIRPLAY zu…
    wir sind hier nicht im Kohlenkasten!

    Ich stimme dem Albert Schmitt absolut zu und wenn ich dies nicht täte, würde ich dies privat schreiben, bzw mich anders ausdrücken!

    Übers Branchenbuch komt fast gar nichts mehr und generell ist das Ansprechen über myhammer sehr zurückgegangen!
    An Vieles kommen Fachbetriebe gar nicht erst,mehr..
    gerade gestern hörte ich wieder, dass alle möglichen Angemeldeten die Leute anschreiben…./anrufen

    Das Eintragen wird manchmal dem Paketdienst oder Abbruchunternehmen verwehrt, falls der Kunde bestimmte Vorgaben eintrug,,,,aber egal, schreiben kann man trotzdem! Und dann gibts billigst Angebote….
    und was dann nicht bei myhammer steht, ….
    und wieder haben Fachbetriebe selten einen Zuschlag!
    Ich fürchte auch, dass hier die Gefahr vom Vergraulen der Fach und Meisterbetriebe nachfolgt!

  30. Nun ja, ganz so düster sehe ich das nicht. Es gibt noch genügend lukrative Aufträge über MyHammer, so dass alle qualifizierten Betriebe satt werden. Wir können gar nicht alle Aufträge annehmen, da dies unsere Kapazität übersteigen würde. Natürlich wird die Möglichkeit des Direktkontakts ausgenutzt. Aber zu einem Auftrag gehören immer noch zwei und letztendlich entscheidet doch der Auftraggeber, wen er auswählt. Unsere Kunden berichten, dass es Preisunterschiede von 500,00 € bis 5.000,00 € gibt. Bei einigen setzt der Verstand aus wie beim Sommerschlussverkauf, andere entscheiden sich doch lieber für mehr Qualität und Seriösität. Die neue Kontaktmöglichkeit bietet den schnellen Kontakt und eine schnelle Antwort. Die anderen gehören nicht zu unserer Zielgruppe, sondern beschäftigen vielmehr die Preisdrücker. Damit trennt sich die Spreu vom Weizen.

  31. Hallo

    Ich stelle fest, dass scheinbar bei manchen Gewerken eher zentral angefragt wird!
    Wir kriegen manchmal Anfragen aus dem ganzen Bundesgebiet und angerenzendem Ausland..all das nutzt uns oft gar nichts!
    Bei uns sinds wohl die vielen Bewertungen…
    aber immer öfter stelle ich fest, dass kaum einer ins Profil schaut!
    Das Absagen und telefonieren kostet mich dann ständig Zeit! In der Nähe gibts scheinbar Biligstleute für jeden Bereich..und fast jeder kann auf alles schreiben..
    Solange myhamer das nicht ändert, bleiben korrekte Preise/Unternehmen teils auf der Strecke!
    Welcher Kunde besteht auf ein Angebot in myhammer, wenn er es dafür billigst kriegt?
    Die Möglichkeit zum Schreiben ist absolut kontraproduktiv!
    Es erscheint auch kein Einziger mehr,damit ist die Chance auf Kontroller „Erlaubter“, wenigstens durch andere User auch nicht mehr gegeben!
    Schönes Wochenende, Marina

  32. Schon wieder eine Neuerung, wo niemand durchblickt. Wann möchte weitere sachen angeben, geht aber nicht.

  33. Ich glaube es ist sinnlos hier weiter zu Posten, das liest eh keiner und getan wird nichts.
    Hauptsache monatlich kommt die Kohle.

  34. my hammer erwürgt sich selbst ab dem 28,3,13 mit der letzten neuregelung
    frage nebenbei : wo gehen eigentlich die mails hin unter der rubrik nachricht schreiben anwort hab ich noch nie auf so eine mail bekommen ?
    forderung : rückkehr zum stand vor 2013
    gruss elektro keil

  35. Das Ihr Euren Firmenwert und Personalstand auf 30% reduziert habt ist ja Eure Sache aber die Leistungen zu reduzieren gefällt mir nicht. Auch wenn es Euch egal ist,muss es gesagt werden.

  36. 10 abgegebene Angebote auf Ausschreibungen. Älteste Ausschreibung am 6.8 und jüngste am 27.8 abgelaufen. Bis jetzt keine Auftragsvergabe erfolgt. Das ist doch Kappes. Auf Nachfragen über die Nachricht schreiben Funktion wird nicht geantwortet. Früher sah man nach Ablauf auch Preise der Mitbieter, jetzt nicht mehr. Finde ich auch nicht gut. Das ganze mutiert hier zu den Gelben Seiten, aber es geht am Gründungszweck vorbei.

  37. Immer noch sehr unpraktisch:

    Es wird immer nur das letzte Kontaktdatum angezeigt.

    Der Text fehlt bei der Ausschreibung ganz und wird in einer neutralen E-Mail von MyHammer separat verschickt. In einer Woche erhält man also ca. 50 gleichaussehende E-Mails von MyHammer und kann sich daraus dann die passende E-Mail heraussuchen. Wer hat sich diesen Bullschitt ausgedacht und ist derjenige etwa noch bei MyHammer beschäftigt? Die Rationalisierung bei MyHammer bedeutet inzwischen erheblichen Arbeitsaufwand bei seinen Mitgliedern.

    Eine konstruktive Korrespondenz ist nicht möglich, wenn man nur das letzte Kontaktdatum zur Verfügung hat.

    Verbesserungsvorschlag:

    Der eigene Text mit Kontaktdatum muss bei allen eigenen Nachrichten in der Ausschreibung sichtbar sein.

  38. Diese ganzen „Optimierungsmaßnahmen“ sind nicht immer optimal für die Mitglieder und alles andere als hilfreich, weil sie des öfteren mit Störfunktionen verbunden sind. Auffallend schneller geht es durch die Änderungen auch nicht und man muss sich vielmehr wieder umgewöhnen an eine neue Maske. Also worin liegt bitte die Optimierung und für wen? Vor vollkommener Automatisierung des Systems like Ebay muss ausdrücklich gewarnt werden, denn das ist ausgesprochen kundenfeindlich und kontraproduktiv. Und was wird dann aus dem sympatischen Service-Team, das geduldig die Problemchen der einzelnen Mitglieder anhört und nach Lösungen sucht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*