Keine Vergabegebühr – MyHammer feiert Tag des Handwerks

Lundquist Neubauer Ankündigungen 16 Comments

Am 15. September ist Tag des Handwerks: An diesem Tag präsentiert das deutsche Handwerk seine Leistungen der gesamten deutschen Öffentlichkeit. Wir von MyHammer nehmen diesen Tag zum Anlass, unseren Handwerkern ein Geschenk zu machen: Wenn Sie zwischen Freitag, den 14. September, 0:00 Uhr und Sonntag, den 16. September, 23:59 Uhr Angebote bei MyHammer abgeben, zahlen Sie keine Gebühr bei Auftragserhalt! Ganz gleich, ob Sie den Auftrag noch an diesem Wochenende oder erst später erhalten.

Jetzt Aufträge suchen und Angebote abgeben

Ähnliche Beiträge

Comments 16

  1. Na, das wäre ja mal was Tolles….aber da ja dieses Jahr nicht mehr gross was zu füllen ist, werde ich wohl nicht mal was davon haben!

    Aber schöne Idee! Würde ich mir öfters wünschen!

  2. @PWHabermann
    Ich denke mittelfristig wird es das beste sein, wenn die Provisionen ganz entfallen, das wäre für alle Seiten einfacher und mit weniger Stress und Ärger verbunden.

  3. @Fred
    Ich stimme dir zu… dir Provisionen sollen ganz entfallen. Wir müssen eine Montaliche Mitglieschaft bezahlen und dann nochmal zahlen wenn wir einen Auftrag erhalten. z.B. Letzten Monat bin ich nicht auf meine Kosten gekommen. Das ist hart für den kl. Unternehmer.

  4. Ich mag die Provisionen auch nicht viel zuviel papierkram erst jede kleine Rechnung ausdrucken dann auf die Paypallzahlungsbestätigung warten und dann verbuchen. Voll viel Arbeit für solch kleine Beträge. Ich hab vor Jahren schon um eine Monatsrechnung gebeten was alle hinbekommen ausser My-Hammer.

  5. Tja klar wäre das besser…..woanders geht das ja auch ,,,
    aber der Werbe und Wiedererkennungswert ist hier halt ungleich grösser!Logisch,dass myhammer sich das zahlen lässt…. Und das mit der starken Nutzung/Wiedererkennung und der vielen eingestellten Aufträge kommt sicher nicht von ungefähr….viel Werbung kostet Geld,,,,eine aufwändige Plattform ist halt auch teurer….ich hab in 7 Jahren schon richtig Geld gelassen..aber auch gemacht hier 🙂
    Bei uns sinds viele „Wiederholungstäter“, Empfehlungen und Werbefinder! So ein Oster und ein Weihnachtspräsent,,vielleicht auch zum myhammer Jahrestag würde mich schon erfreuen! 🙂

  6. Kompliment, eine tolle Idee…und sollte öfters mal gemacht werden.
    Alles in allem kann man mit My-Hammer zufrieden sein. Man sollte eben die Vergabegebühr gleich mit ins Angebot packen dann passt das schon, und die Gebühren einfach abbuchen lassen. Liebe Grüße Rainer

  7. Das ist ja eine nette Geste an uns alle und könnte auf Dauer auch öfters pasieren, nicht nur zum „Tag des Handwerks“

    Die seit kurzem gesenkten Vergabegebühren sind ja schon ein guter Anfang.

    Jetzt öfters mal ein gebührenfreies Wochenende anbieten und jeder hat etwas davon.

  8. …. und alle Mindestgebührenzahler sind glücklich. Die teuren Platinpakete sind mit Aussicht auf die lukrative Ersparnis erfolgreich an den Mann gebracht. Unsere Freude über zwei Tage kostenlose Vergabe für alle, die nichts dafür zahlen, hält sich daher in Grenzen, auch wenn wir die Beweggründe von MyHammer sehr gut nachvollziehen können. Das ist wie beim Sommerschlussverkauf …. alles rennt in die Geschäfte und der Handel verkauft mehr denn je. Und wir freuen uns jeden Tag über die Gebührenersparnis, die wir mit dem Platinpaket erkauft haben. Tolle Sache!

  9. Unter der Betrachtung, dass MyHammer am Wochenende (fast) garnicht nicht arbeitet, und alle Aufträge auf Prüfung bis Montag warten, ob es sich nicht um ein Meisterpflichtiges Handwerk handelt, macht es sehr viel Sinn diesen Termin am Samstag und Sonntag zu legen…

  10. @Aufmerksamer Hase
    Was meinst du mit „alle Aufträge“? Eine Zuweisung erfolgt doch automatisch bei der Eingabe des Auftrags. Du meinst sicher alle die Aufträge, welche einer Klärung bedürfen und nicht generell alle Aufträge, oder?

  11. @ Fred

    Im handwerklichen Bereich, z.B. Malerarbeiten, werden alle Aufträge geprüft, ob sie der Raumausstatter oder der Maler erledigen darf…

  12. @Aufmerksamer_Hase:
    Soweit ich weiß, ist MyHammer vollautomatisiert und eine genaue Prüfung erfolgt nur bei Verstoßmeldungen. Wenn dem so wäre, dann wäre das „Gebührengeschenk“ tatsächlich eine Finte und ausgesprochen ausgekocht. Dazu wird sich doch sicher ein Mitarbeiter von MyHammer äußern. Im übrigen tangiert uns das ohnehin nicht, weil für uns der Vorteil von MyHammer nicht allein von den Gebühren abhängt.

  13. @Fairplay…was heisst hier für die, die nix zahlen? Das geht ja wohl gar nicht….fürs Platinpaket habt ihr übers Jahr doch gut Ersparnis nehm ich an….Für uns ist es nicht attraktiv; da ich nicht an die Bonitätsprüfung glaube und kein Programm für Rechnungen brauche,, aber das muss jeder selbst wissen! Ich kam schon öfters in den Genuss vom Nikolaustagsgeschenk oder anderen Lockvögeln…:-) Denn natürlich dient das u.A. auch zur Neukundenaquise und sowas ist absolut nachvollziehbar!^
    Ich werde mal schauen, ob Aufträge in Wochen/Monaten zu bebieten sind!
    Schönen Abend!

  14. Post
    Author

    @ Aufmerksamer_Hase & fairplay

    Die Zuweisung der Aufträge erfolgt automatisch anhand der Kategorie, in der ein Auftrag eingestellt wird. Alle Ausschreibungen werden entsprechend der Handwerksordnung (HwO) unterteilt in zulassungspflichtiges Handwerk, in zulassungsfreie Gewerke und handwerksähnliche Gewerbe sowie in Tätigkeiten, die nicht der Handwerksordnung unterliegen. Ist eine Zuordnung nicht eindeutig möglich, wird dies – auch am Wochenende – von unserem Service-Team manuell geprüft. Die Aktion zum Tag des Handwerks ist daher keinesfalls eine „Finte“, sondern ein Dankeschön an alle MyHammer Handwerker und Dienstleister 🙂

    Viele Grüße
    Das MyHammer Preses-Team

  15. Na sag ich doch, vielen Dank für die ausführliche Aufklärung an das MyHammer-Team.

    @ pwhabermann,Sarotti: Ich wollte natürlich niemandem auf die Füße treten, also immer schön locker bleiben und beschwere dich bloß nicht wieder am Montag, weil dich Hinz und Kunz unterboten haben. Bin eh bis Mittwoch verreist.

    Ein Geschenk ist doch immer willkommen, und da sind sich doch sicher alle einig. Also vielen Dank dafür, auch wenn die Gebühren trotzdem bezahlt werden müssen, beim einen mehr, beim anderen weniger.

    Also bis jetzt merken wir noch nichts von der „Schwemme“ der Angebote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*