MyHammer empfiehlt Innungsbetriebe

redaktion Ankündigungen 7 Comments

Tradition, Qualität, Innovation – Innungen fördern über eine Vielzahl von Seminaren und Weiterbildungen die fachgerechte Anwendung modernster Werkstoffe im Handwerk in besonderer Weise. Davon profitieren seit jeher auch Auftraggeber bei MyHammer – und Auftraggeber finden den passenden Innungsbetrieb bei MyHammer jetzt noch einfacher!

Innungsbetriebe einfach und schnell finden:

Angebote von Innungsbetrieben werden auf den Ergebnisseiten der MyHammer Angebotssuche jetzt hervorgehoben: Im oberen Teil der Sucherergebnisse werden ausgewählte Innungsbetriebe unter der Überschrift „MyHammer empfiehlt Innungsbetriebe“ angezeigt.

Zusätzlich wird die Innungsmitgliedschaft eines Betriebes in dessen Profil angezeigt. In der Rubrik „Zertifikate und Dokumente“ findet sich dann der Eintrag „Innungsmitgliedschaft“ und dahinter die jeweils nachgewiesene Innung.

Das bieten Innungen:

  • Hoch qualifizierte, erfahrene Handwerker – die meisten Innungsbetriebe sind Meisterbetriebe
  • Kostenloses Schiedsverfahren und unabhängige Gutachter in den Schiedsstellen der Innungen – Verbraucher sind auf der sicheren Seite
  • Regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen im Umgang mit neuesten Techniken und Materialien
  • Längere und sichere Gewährleistung durch Zusatzversicherungen der Innungen
  • Qualitativ hochwertige Ausführungen von Aufträgen
  • Verwendung hochwertiger Materialien

Sie sind Handwerker und Mitglied in einer Innung? Dann profitieren Sie auch bei MyHammer von Ihrer Innungsmitgliedschaft – wie, erfahren Sie in unserem FAQ zu Innungsbetrieben bei MyHammer!

Ähnliche Beiträge

Comments 7

  1. Als Fachbetrieb, muss man kein Innungsmitglied sein!
    Als Innungsmitglied bezahlt man nur zusätzliche Beiträge und hat nichts davon, außer das man Innungsmitglied ist!
    Schwachsinn!

  2. Ich bin begeistert!!!!
    Das schaut ja mal toll aus und ging automatisch!!!
    –Wir sind Meister;und Techniker UND Fachbetrieb und sind selbstverständlich in HWK und BG gelistet und müssen nicht wenig Beiträge zahlen.
    –Mit INNUNG sind wohl auch Industrie und Handelskammer (Dienstleister) und Handwerkskammer
    (Handwerksbetriebe)gemeint, in welchen Betriebe
    gelistet sein müssen!
    –WIESO soll das Schwachsinn sein?
    — Wieso wird immer alles niedergemacht?
    –es gibt in Deutschland halt Vorschriften, welche einzuhalten sind!

    Schönes Wochenende!!!

    Marina Habermann für PWHABERMANN

  3. @Frau Habermann,

    Ich bin Inhaber eines Handwerksbetriebes!
    Ich bin Mitglied meiner zuständigen HWK und der BG!
    Also für was soll ich mich noch zusätzlich bei der Innung anmelden und zusätzlich zahlen?
    Nur weil man als Innungsmitglied bei My-Hammer priviligiert behandelt wird?
    Zur Info:
    Die Innung eines jeweiligen Handwerks, hat mit der HWK und BG nichts zu tun und ist eine eigene Institution!

    Siehe auch hier:

    http://www.malerinnung-oldenburg.de/cms/data/uploaded/Vorteile.pdf

    Angebliche Vorteile bei diversen Leistungen?
    Diese kann man auch haben, wenn man nach Günstigerem für die eigene Firma, selbst recherchiert.
    Da brauche ich nicht extra Beiträge für einen Verein zu zahlen.

  4. Hier muß ich „harald“ recht geben! Wir haben hierzu auch schon was geschrieben, das ist aber irgendwo „versumpft“. Ich finde meinen eigenen Beitrag nicht mehr. Na ja – passiert mir öfter.

    Wir sind zwar Innungsmitglied, aber wie „harald“ schon schreibt: kein Meisterbetrieb ist verpflichtet, Mitglied der Innung zu sein. Wir kommen jetzt zwar in den Genuß, als Innungsbetrieb besonders gekennzeichnet zu werden. Jedoch ist es eigentlich schon unfair, uns gegenüber anderen Meisterbetrieben besonders hervorzustellen. Die Innungsmitgliedschaft sagt ja nichts zu der Qualifikation aus. Wir plädieren dafür prinzipiell die MEISTERBETRIEBE besonders hervorzuheben (und hierfür zuallererst ggf. eine notariell beglaubigte Urkunde vom Auftragnehmer anzufordern, damit gewährleistet ist, daß dieser auch wirklich über diesen Titel verfügt).

    Viele Grüße

  5. Hallo meine Herren

    warum werde ich hier „angegriffen?“
    Auch wir sind in BG und HWK drin gelistet!
    Ich finde ja auch, dass Qualifikationen entscheiden und nicht die Zahl desen, was man zusätzlich zu zahlen
    in der Lage ist!!!
    Ich ging von einem falschen Ausdruck aus,
    wie ich schon schrieb!
    Generell müssten Qualis hervorgehoben werden….
    und zwar so, dass jeder Kunde das Gefühl hat, Selbige würden ihn anspringen!
    —ABER,,,ich schweife gerade etwas ab, das weiss ich…
    es fällt dem Kunden ins Auge, wenn einer massig Aufträge an Land zog…
    Nummern sind jetzt verboten…das weiss ich, ok..
    aber..
    dieser User macht Maler/Maurer/Fliesen/Sanitär/Heizungsbau/Elektro/Gartenbau usw…
    NULL Eintragungen!!!
    –Ein glatter Schnitt muss her! DAS darf ich, also darf ich drauf bieten..DAS darf ich NICHT..dann halt nicht!

    Das wäre wichtiger, als um ein paar User ein schönes Kästchen zu machen!!!

    viele Grüsse

  6. Muß Malerhaeussler zustimmen.
    Habe außerdem seine Stellungnahme gelesen und auch eine geschrieben, aber die Meinige ist überhaupt nicht aufgetaucht, fand ich schon merkwürdig.
    Deshalb probiere ich es heute nochmal:
    Ich war jahrelang Innungsmitglied und als ich die Beratung mal gebraucht hätte, haben sie mich im Regen stehen lassen und nur bla bla.
    Den einzigen Rat den sie mir gegeben haben, war die Marketingsachen der Innung zu verwenden (Briefcouverts, Kugelschreiber, kleine Holzhobel als Flaschenöffner usw.)
    hat mir unheimlich weitergeholfen und meine Innungsmitgliedschaft habe ich bei passender Gelegenheit gleich gekündigt.
    Dies hat jedoch nichts mit meiner Qualifikation und meinen Bewertungen zu tun.
    Ich bin SCHREINERMEISTER und da seit 27 Jahren.
    Ich finde es geradezu eine Unverschmämtheit was da abläuft.

    Schöne Grüße

    Reiner Abt

    SCHREINERMEISTER UND ZIMMERMANN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*